Rezension

[Rezension] Royal me: The Masquerade

51r-i2b9tn0l
Quelle: amazon.de

Titel: Royal me: The Masquerade
Autorin: Tina Köpke
Verlag: Selfpublisherin
Preis: 1,49€ (eBook) || 5,90€ (Taschenbuch) [D]
ISBN: 978-1540715098

 

Bei Amazon kaufen

 

 

Inhalt:

»Für einen Augenblick schloss ich die Augen und hörte in die Stille des leeren Saales hinein. Ich sog sie auf wie ein Schwamm, inhalierte das nachhallende Nichts und versuchte, dieses Gefühl in einem Schraubglas einzufangen, um mich immer wieder daran erinnern zu können. In der aufregenden Welt, in der ich lebte, waren solche Momentaufnahmen alles wert.«

Als in einer Liveübertragung die Erbin des russischen Throns enthauptet wird, geraten die Säulen der Monarchie ins Wanken. Bedroht durch eine terroristische Rebellengruppe, die kein höheres Ziel hat, als den Sturz der weltweiten Kronen, sehen sich die Könige und Königinnen gezwungen, die Thronfolger nach Schottland auf die Isle of Mull zu schicken. Hier glaubt man sie sicher, eingeschlossen von Gewässern, Klippen, Schafen und alten Ruinen. Dass die jungen Erwachsenen durch ihre Gefühle und Abenteuer jedoch selbst zunehmend eine Gefahr darstellen würden, hatte man nicht eingeplant …

„The Masquerade“ ist der erste Teil der Romance-Serie „Royal Me“.

Quelle: amazon.de

Meinung:

„Der Bass der donnernden Musik ließ den Boden unter meinen Füßen  beben. Mein Herz , das wild im Rhytmus gegen meinen Brustkorb schlug, drohte herauszubrechen, so stark war der Druck auf meinem Körper.“


Das Cover gefällt mir gut, es ist eher schlicht gehalten, aber trotzdem schön. Mir gefällt die Krone, die darauf zu sehen ist und auch gut zum Inhalt passt, da es ja um die Thronfolger geht. Die Schrift ist nicht zu aufdringlich, passt aber trotzdem sehr gut zum Rest. Alles in allem ein schlichtes aber dennoch sehr ansprechendes Cover.


Der Schreibstil von der Autorin ist wirklich sehr angenehm. Man merkt gar nicht, dass dies ein Debüt ist, da sie wirklich toll schreibt. Die Sätze sind nicht zu lang und nicht zu verschachtelt, die Gespräche sind oftmals witzig und gut ausgearbeitet. DIe Autorin schreibt die Kapitel aus wechselnder Sicht und jeweils in der Ich-Form.


Zu Beginn lernt man als Leser sehr viele Charaktere auf einmal kennen. Alle Thronfolger der Welt müssen zusammen in ein abgeschiedenes Castle fliehen, da sie von einer Rebellengruppe bedroht werden. Dort geht natürlich alles drunter und drüber, da sich nicht alle gut verstehen und es oftmals witzige oder auch angespannte Situationen gibt.

Man wird als Leser direkt in die Geschichte hinein geworfen, ohne lange Erklärungen. Dies hat aber den Vorteil, dass das Buch gar nicht erst langweilig werden kann, da es sofort spannend beginnt.

Die wechselnde Sicht hat mich auch gar nicht gestört, oder verwirrt. Es ist am Anfang zwar kompliziert sich die ganzen Namen zu merken, aber wenn einem das Buch sofort gefällt, so wie mit, hat man damit kein Problem. Normalerweise tue ich mir auch schwer, aber hier wusste ich immer von welchem Charakter ich gerade lese und ich hab mir von vielen sogar das Lang gemerkt.

Ich versuche nicht zu sehr auf die Story einzugehen, da das Buch wirklich kurz ist. Die Autorin hat in ihrem Buch natürlich einen Jungen eingebaut, der der perfekte Bookboyfriend ist. Oliver. Er war von Beginn an sympathisch und lieb und nett und ach *schwärm*. Er war definitiv mein Liebling in dem Buch, zusammen mit Val und Pirya. Alle drei dieser Charaktere waren für mich einzigartig und ich mochte die drei sofort. Auch die anderen Hauptcharakere waren toll, aber diese drei waren meine Lieblinge.

Bei einem so kurzen Buch muss man Gefühle transportieren können und das hat die Autorin geschafft. Es hab sehr viele witzige Dialoge und Szenen, aber auch spannende Momente. Bei vielen Gesprächen musste ich oft wirklich schmunzeln. Aber was wäre ein Buch mit Rebellen ohne einen Verräter. Auch dieser wurde geschickt eingebaut und ich hätte zu beginn nicht damit gerechnet, dass dieser Charakter zu den Rebellen gehört.

Das Ende war richtig gemein, da es einfach so aus war. Wie bei einer richtigen Serie eben auch. Im März erscheint der zweite Band der Royal me Serie und ich bin schon gespannt darauf.  Das Buch hat mir also sehr gut gefallen und ich werde versuchen die Reihe weiter zu verfolgen.

Fazit:

Ein leider kurzes, aber dennoch sehr unterhaltsames Buch, das mich oft zum schmunzeln brachte und auch Spannung bereit hielt. Ich kann es wirklich jedem empfehlen, der gern kürzere Geschichten liest, daher bekommt das Buch 4 von 5 Sterne.

5 Sterne Bewertungssystem

Advertisements

3 Kommentare zu „[Rezension] Royal me: The Masquerade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s