[Kurzrezension] The Ivy Years – Was wir verbergen

The Ivy Years – Was wir verbergen - Sarina Bowen - PB
Quelle: luebbe.de

Titel: The Ivy Years – Was wir verbergen
Autorin: Sarina Bowen
Verlag: Lyx
Preis: 12,90€ [D] || 13,40€ [A]
Seiten: 316

 

Buch kaufen

 

 

inhalt

Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?
Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen – und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte …,
Quelle: luebbe.de

meinung

In der Sekunde, in der ich den Garragentoröffner summen hörte, setzte ich mich in Bewegung.


Das Cover ist ganz gleich wie das des ersten Bandes gestaltet, nur die Farbe ist anders. Ich persönlich mag sowas sehr gerne und finde auch, dass man dadurch sehr leicht eine Reihe erkennen kann.


Der Schreibstil der Autorin ist super einfach und ich habe mir auch nicht so schwer getan, wie beim ersten Band. Hier sind die Perspektivenwechseln strukturierter und ich kam nie durcheinander, wie es bei Band eins der Fall war. Geschrieben ist das Buch wieder aus der Ich-Perspektive, man liest allerdings einmal aus Sicht von Scarlet und einmal von Bridger.


Zu Beginn lernt man Scarlet kennen, sie geht frisch aufs College und lässt ihre Vergangenheit hinter sich, denn es gab erst kürzlich ein Drama um ihren Vater. Auf dem College erfindet sie sich neu und trifft eher durch Zufall auf Bridger, der ebenso sein Päkchen zu tragen hat.

Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht, was sicherlich auch dem Schreibstil geschuldet ist. Scarlet mochte ich recht schnell, auch wenn ich sie zuerst nicht  einschätzen konnte. Bridger hat auch schon bald seinen ersten Auftritt, ich mochte ihn schon im ersten Band sehr gerne und habe mich daher auch auf sein Buch gefreut. Scarlet ist nicht der richtige Name der Protagonistin, sie wollte aber nicht mit ihrem berühmten Vater in Verbindung gebracht werden, gegen den gerade ermittelt wird. Dies ist so eine Sache, die ich an diesen Büchenr mag. Es wird nicht lange um den heißen Brei geredet, man erfährt recht schnell, was die Geheimnisse der Protagonisten sind und muss nicht erst 200 Seiten lesen.

Ebenso ist es auch mit Bridger. Er kümmert sich um seine kleine Schwester, da es seine Mutter nicht mehr kann und versteckt sie bei sich ihm Wohnheim. Ich bewundere ihn, er kann so gut mit der Kleinen umgehen, macht alles für sie und hält seine Noten auch noch im grünen Bereich. Es war klar, dass er sich bald jemandem anvertrauen muss, da ihn das alles zerfrisst und da kam Scarlet gerade recht. Schon ab dem ersten Moment merkt man, dass die beiden einfach gut miteinander harmonieren.

Die Beziehung der beiden ist unkompliziert, es gibt kein künstliches Drama und sie vertrauen sich von Beginn an. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, dass es echt ist. Es wirkte sehr real, denn oft habe ich bei solchen Büchern den Eindruck, als wäre dies alles zu gewollt, aber hier nicht.

Gegen Ende ging das alles recht schnell, es wurde ein Problem nach dem anderen behandelt, was eigentlich ganz gut ist, da man so nicht von Problemen überhäuft wird. Manche Dinge gingen dann doch etwas schnell und hätten einer besseren Ausführung bedurft, aber im großen und ganzen bin ich mit dem Ende wirklich zufrieden.

fazitEin toller zweiter Band, den man sehr schnell lesen kann. Mir hat dieser Teil mindestens genauso gut gefallen wie der erste, die Geschichten sind aber auch abgeschlossen, daher gibt es kein Zweiter-Band-Syndrom. Die Charaktere habe ich sofort in mein Herz geschlossen und nun freue ich mich schon auf den dritten Teil. Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

5 Sterne Bewertungssystem


Weitere Meinungen

Martina Bookaholic | Books of Tigerlily | Zeilenwanderer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.