[Rezension] The Mix-up – Tausche Koffer gegen Liebe

Das Schicksal hat Sinn für Humor: Verliere deinen Koffer und finde die Liebe! Was für Izzy und Sam als echtes Ärgernis beginnt, erweist sich im humorvoll-romantischen Kurzroman von Laura Jane Williams als das Beste, das ihnen passieren konnte. Selten hat Izzy einen Kurzurlaub so nötig gehabt – und selten hat sie sich so sehr darauf gefreut, denn sie ist zur wohl glamourösesten Hochzeit des Jahres eingeladen, die auf einem Schloss in der Toskana stattfindet. Sams Begeisterung über die Einladung hält sich dagegen in Grenzen, nachdem ihn seine Freundin am Flughafen eiskalt abserviert hat. Prompt verschüttet sein Neffe im Flugzeug auch noch ein Glas Milch über Sam. Als Izzy im Hotel voller Vorfreude auf den Pool ihren Koffer auspackt, hat sie statt ihrer Bikini-Kollektion einen Stapel Chinohosen in der Hand – während Sam zwischen Make-up und Bikinis verzweifelt nach einer Hose zum Wechseln sucht … Das Chaos ist natürlich vorprogrammiert, aber vielleicht ist das Missgeschick ja der Beginn einer schicksalhaften Begegnung?

[Rezension] Find me in Green Valley

Quelle: droemer-knaur.de Titel: Find me in Green ValleyAutor: Lilly LucasVerlag: KnaurPreis: 8€ [D]Seiten: 96 Buch kaufen Die 21-jährige Sarah führt ein sorgenfreies und glückliches Leben in der Oberschicht von Chicago, bis ein Skandal ihre Familie erschüttert. Plötzlich steht Sarah vor den Scherben ihrer Träume, und der gute Ruf der Familie ist ruiniert. Sarah wird zu … [Rezension] Find me in Green Valley weiterlesen

4 Kurzmeinungen zu Anfängen, Fortsetzungen und Einzelbänden

Die vier Bücher, zu denen ich euch kurz meine Meinung sagen möchte, sind wirklich ganz unterschiedlich und zu keinem habe ich das Bedürfnis eine komplette Rezension zu schreiben. Daher gibt es kier kurz und knackig meinen Eindruck. Das Schwert der Totengöttin Quelle: knaur.de Als Sergent Erik Zejn degradiert und von der Hauptstadt ins Vorland versetzt … 4 Kurzmeinungen zu Anfängen, Fortsetzungen und Einzelbänden weiterlesen

[Rezension] An Ocean between Us

Avery Cole will nichts anderes als Ballett tanzen, doch dann zerstört ein schwerer Autounfall ihren Lebenstraum. Sie wird nie wieder tanzen können. Am Boden zerstört beginnt Avery ein Studium am LaGuardia Community College – obwohl sie eigentlich gar nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Und dann begegnet sie in ihrer ersten Vorlesung auch noch einem Typen, der arrogante Kommentare über ihre Verletzung ablässt: Theo Jemison, dem gefeierten Star-Schwimmer des Colleges. Nur dumm, dass Schwimmen eine der wenigen Sportarten ist, die Avery mit ihrem kaputten Rücken noch bleiben. Und natürlich ist es ausgerechnet Theo, der ihren Kurs trainiert. Wohl oder übel verbringt sie mehr Zeit mit ihm und lernt eine völlig andere und viel nettere Seite von ihm kennen, die er sorgsam hinter der arroganten Fassade verbirgt. Doch als er sie plötzlich wieder von sich stößt, muss sich Avery fragen, wer der wahre Theo ist ...

3 Kurzmeinungen zu: Das neunte Haus, Ophelia Scale und The Chase

Ich habe wieder ein paar Bücher gelesen, zu denen ich keine komplette Rezension schreiben möchte, da bietet sich das Format der Kurzmeinungen hierfür an. Es sind drei Bücher, drei verschiedene Genres und jedes hat mir auf seine Art gefallen, oder eben nicht. Vielleicht kennt ihr die Bücher ja schon und könnt mir eure Meinung zu … 3 Kurzmeinungen zu: Das neunte Haus, Ophelia Scale und The Chase weiterlesen

[Rezension] Campus Love – Lauren & Cole

Zwischen erster Freiheit und großer Liebe:
Im zweiten Teil von Katharina Mittmanns Liebesroman-Serie »Campus Love« müssen sich Lauren und Cole an der Brown University ihren Ängsten stellen, um zueinander finden zu können
Auf dem Campus der Brown University suchen Lauren und Cole neben einem guten Start in ihre berufliche Zukunft vor allem eines: die große Freiheit. Und ein bisschen Spaß. Als sie sich auf einer Party kennenlernen, fliegen sofort die Funken. Trotzdem verabschieden sie sich, ohne Kontaktdaten auszutauschen.
Doch als Cole zu seiner nächsten Schicht in der Bar erscheint, in der er jobbt, entpuppt sich ausgerechnet Lauren als seine neue Kollegin. Ein Albtraum für Cole, schließlich gibt es für sein Liebesleben nur eine feste Regel: Lass niemals eine deiner abendlichen Eroberungen in dein tägliches Leben.
Cole hält Lauren harsch auf Abstand – dumm nur, dass sie ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen will … Kann er endlich seine Ängste überwinden und wirklich für sie da sein?

[Rezension] New Dreams

Nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter bricht Elara fluchtartig zu ihrer Großmutter nach Green Valley auf – und wird mitten in der Nacht in den Rocky Mountains von einem Schneesturm überrascht. Zum Glück ist Noah zur Stelle, der sie mit nach Green Valley nimmt.
In der idyllischen Kleinstadt in den Rocky Mountains will Elara sich über ihre Zukunft klar werden und beginnt, an der örtlichen Tankstelle zu jobben. Dort trifft sie Noah wieder, der in der angeschlossenen Autowerkstatt aushilft und davon träumt, als Astronaut zu den Sternen zu reisen.
Hin- und hergerissen zwischen seinem Charme und Witz und seiner plötzlichen Unnahbarkeit, weiß Elara nicht, was sie von Noah halten soll – bis sie erfährt, dass seine Ex-Freundin nach einem schweren Autounfall im Koma liegt. Hat ihre Liebe gegen Noahs Schuldgefühle eine Chance?

[Neuerscheinungen Feber ’20] Bücher und Mangas

Diesen Monat habe ich mir ein paar deutschsprachige Neuerscheinungen herausgesucht, auf die ich mich persönlich sehr freue. Es sind Mangas und Bücher dabei, vielleicht kennt ihr eines der Bücher ja noch nicht und es wandert ebenso auf eure Wunschliste. Fortsetzungen Rockford Legends: Seth Die Frauen liegen dem berühmten NHL-Mittelstürmer Seth Cameron reihenweise zu Füßen, doch … [Neuerscheinungen Feber ’20] Bücher und Mangas weiterlesen

[Rezension] Burning Bridges

Wenn wir aufeinandertreffen, sprühen keine Funken. Wenn wir aufeinandertreffen, gehen wir in Flammen auf.
Sein Name lautete Ches. Das war alles, was ich wusste. Keine Vergangenheit und keine Identität. Alles an ihm strahlte Gefahr aus, doch ich schaffte es einfach nicht, mich von ihm fernzuhalten. Ich war Metall und er der Magnet, welcher mich anzog. Doch nicht nur mich zog er an; auch Dunkelheit und Ärger und Geheimnisse begleiteten ihn wie Motten das Licht. Ich war vielleicht gebrochen, aber wenn er mich für schwach hielt, machte er einen Fehler. Ich würde jedes seiner Geheimnisse lüften. Und wenn ich brennen musste, um seine Dunkelheit zu vertreiben, würde ich jede Sekunde im Feuer genießen.

[Rezension] Der letzte Magier von Manhatten

Seit Jahrhunderten herrscht Krieg zwischen zwei Fraktionen von Magiern: Während die einen sich dem mächtigen Orden Ortus Aurea angeschlossen haben, fristen die anderen ein Schatten-Dasein im Untergrund. Zu ihnen gehört die junge Diebin Esta, die von ihrem Mentor ins New York des Jahres 1901 geschickt wird, um ein Buch zu stehlen, das als Waffe gegen den Orden dienen soll. Esta schließt sich einer Gang von Magiern an, die wie sie den Orden bekämpfen. Sie gewinnt deren Vertrauen und mehr – und weiß doch, dass sie jeden in der Vergangenheit betrügen muss, wenn sie die Zukunft retten will.
Eine junge Diebin, das New York der Gangs und Gaslaternen und ein uralter Krieg der Magier.