[Rezension] Der Gesang des Sturms

»Ich liebe diese Frau«, sagte Elendar in die entstandene Stille. »Um sie zu töten, musst du erst an mir vorbei.« Wer sind die unheimlichen Fremden, die sich in den Wäldern rund um Siranys Dorf niedergelassen haben? Grausame Gerüchte eilen ihnen voraus. Sind sie wirklich die Krieger des schlimmsten Königs der Welt? Morden sie in seinem Namen? Ausgerechnet ihr Anführer Elendar rettet Sirany das Leben und freundet sich mit ihr an. Doch Elendars Zukunft ist so finster wie die Gerüchte, die sich um ihn ranken. Welche Verbindung gibt es zwischen ihm und dem schrecklichen König? Und warum will dieser Sirany töten? Um einander zu retten, müssen Elendar und Sirany einen Sturm entfachen. Einen Sturm, der Grenzen verschiebt, Könige stürzt und Völker vereint.

[Rezension] Töchter der Freiheit

Die größten Liebesgeschichten werden mit Blut geschrieben! Schöne Kleider tragen und lächeln – das ist alles, was Elodeas Leben noch ausmacht. Denn Elodea war Teil einer Widerstandsgruppe aus Studentinnen, die sich gegen die Tyrannenherrschaft in Avendúr gewehrt hat und deren Mitglieder nun getrennt voneinander an den Adelshöfen des Landes auf Linie gebracht werden sollen. Doch plötzlich bekommen sie eine neue Chance, für ihre Ideen zu kämpfen. Gleichzeitig suchen auch andere im Kampf der Ideologien ihren Weg: Avian, der von seinem Vater in das Amt des Vorsitzenden der Kirche gezwungen wurde, obwohl er als Atheist nichts vom Glauben hält, unterstützt aus Angst um seine Familie die Herrschenden und wird dafür von seiner Schwester verachtet. Lyonel, der verschollene Bruder der Königin, der aufgrund einer Behinderung von seiner Familie versteckt wurde, will sich mithilfe der Rebellen im Untergrund seinen Thron zurückerobern. Isobel, die als Gräfin in den Adelsstand geboren wurde, im Herzen aber eigentlich Demokratin ist, schmiedet heimlich Bündnisse für einen Umsturz. Während Avendúrs psychisch labile Königin unbeirrbar ihre Ideologie der Herrschaft des Stärkeren verfolgt und das Land in einen Krieg führen will, verstricken sich die Rebellen immer mehr in einem Netz aus Schuld, Lüge und Verrat. Sie müssen sich entscheiden: Sind sie bereit, für ihre Ideale zu sterben?

[Rezension] Hex Files – Hexen gibt es doch

Fauler Zauber – leicht gemacht Um eines direkt klarzustellen: Ivy Wilde ist keine Heldin. Eigentlich ist sie die allerletzte Hexe auf der Welt, die man rufen würde, sollte man magische Unterstützung benötigen (was nicht heißt, dass sie es nicht könnte!). Ginge es nach Ivy selbst, würde sie am liebsten den ganzen Tag auf der Couch hängen, Serien gucken, Junkfood mampfen und mit ihrer Katze Streitgespräche führen. Doch durch einen Bürokratiefehler wird Ivy Opfer einer vertauschten Identität und unfreiwillig – sehr, sehr unfreiwillig! – mitten hineingeschleudert in den Arkanen Zweig, der Ermittlungsbehörde des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung. Rasend schnell vervierfachen sich Ivys Probleme, als dann auch noch ein wertvolles Objekt gestohlen und sie daher gezwungen ist, mit Adeptus Exemptus Raphael Winter zusammenzuarbeiten. Raphaels saphirblaue Augen lassen in Ivys Magen zwar irgendwie Schmetterlinge flattern, aber eigentlich zeigt der Adeptus all das, was Ivy aus tiefstem Herzen ablehnt: die freudlosen Tücken von zu viel stoischem Hexenwerk. Und je länger Raphael Ivy piesackt, desto größer wird ihr Verlangen … ihn in einen Frosch zu verwandeln!

[Rezension] Das Herz im Glas

Ein Drache? Ein Menschenherz? Die Göttin des Schicksals? Was zieht dich in die Stadt der Magie? Eigentlich lockt den verwegenen Drachenjäger Caedes bloß seine Beute ins geheimnisumwitterte Terra Talioni. Die Felsenstadt ist berüchtigt dafür, Magie und Monster gleichermaßen anzuziehen. Caedes’ Schwester Aenne begleitet ihn aus einem ganz anderen Grund: Jemand vertreibt über den talionischen Schwarzmarkt menschliche Organe. Wer schlachtet hier Unschuldige und entnimmt ihre Organe, um sie an Blutmagier zu verkaufen? Auch Caedes wird bald in das Geschehen verwickelt. Aennes Nachforschungen führen die Geschwister in den Tempel einer aufblühenden Priesterschaft, zum Abschaum der purpurnen Märkte und bis in die prächtigen Felsenvillen der Obrigkeit. Rasch ziehen die beiden ungewolltes Interesse auf sich. Die Gefahr wächst mit jedem Schritt, sodass Caedes selbst als erfahrener Jäger um sein Leben bangen muss. Doch in Terra Talioni lauert auch noch etwas Schlimmeres als der Tod ...

[Rezension] Die Einherjer – Der letzte Einherjer

Der letzte Einherjer gelangt nach Skaldheim, doch der Nachtstern hat längst die Küste überrannt und steht kurz davor, den alten Glauben für immer zu vernichten. Einar Schwarzfels bleibt nicht viel Zeit, um einen Plan zu fassen, der nicht nur seine Heimat, sondern alle neun Welten vor dem Untergang bewahren soll. Zuvor muss er sich allerdings seiner Vergangenheit stellen und erkennen, dass er weitaus mehr als die Rache der Götter ist. Ein dunkles Geheimnis verbirgt sich in den tiefen Windungen der Geschichte, das alles verändern könnte

[Rezension] Ferryman – Der Seelenfahrer

Dylan hat ein schreckliches Zugunglück unverletzt überstanden. Das zumindest glaubt sie. Doch die trostlose Landschaft um sie herum sind nicht die schottischen Highlands. Es ist ein Niemandsland, das von Geistern heimgesucht wird, die nach menschlichen Seelen verlangen. Und der Fremde, der sie dort erwartet, ist kein gewöhnlicher Junge. Tristan ist ein Ferryman, dessen Aufgabe es ist, die Seelen der Verstorbenen sicher ins Jenseits zu überführen. Sie begeben sich auf eine Reise, die er eigentlich schon tausendmal gemacht hat. Doch diesmal wird alles anders, und Dylan begreift, dass sie weder bei Tristan bleiben noch ihn verlassen kann …

[Rezension] A Heart so Fierce and Broken

Find the heir, win the crown. Win the crown, save the kingdom. Harper has freed Prince Rhen from the curse that almost destroyed his kingdom. But all is not well; rumours are rife that there is a rival heir with a stronger claim to the throne and that 'Princess' Harper of Disi is nothing but a fraud. Grey has fled the castle carrying a terrible secret. When he is discovered by soldiers and returned to Ironrose by force, Grey's allegiances begin to shift. And as he grows closer to an enemy princess, he is forced to decide whether he will stand against Rhen for the crown he never wanted.

[Rezension] Die Einherjer- Rache der Götter

Der Nachtstern fällt in Skaldheim ein und tilgt den Glauben an die alten Götter für immer aus den neun Welten. Wer sich ihm widersetzt, stirbt einen qualvollen Tod. Einar Schwarzfels bleibt nicht viel Zeit, um in seine Heimat zurückzukehren und dem neuen Gott die Stirn zu bieten. Doch zuvor muss er nicht nur lernen, Mjölnir zu meistern, sondern auch einen Weg von Jötunheim über das Weltmeer finden. Dafür muss er ein Schiff bauen, aber nicht irgendeines. Der Tod und der Zorn eines aussterbenden Volkes begleiten ihn auf hoher See und fordern ein Opfer, das alles in Frage stellt, woran er bislang glaubte …

[Rezension] Heart of Thorns

In the ancient river kingdom, touch is a battlefield, bodies the instruments of war. Seventeen-year-old Mia Rose has pledged her life to hunting Gwyrach: women who can manipulate flesh, bones, breath, and blood. Not women. Demons. The same demons who killed her mother without a single scratch. But when Mia's father suddenly announces her marriage to the prince, she is forced to trade in her knives and trousers for a sumptuous silk gown. Only after the wedding goes disastrously wrong does she discover she has dark, forbidden magic—the very magic she has sworn to destroy.