[Rezension] Shadow Hearts – Verlockende Falle

Shadow Hearts - Folge 2: Verlockende Falle (Vampire Romance) von [J.T. Sheridan]
Quelle: luebbe.de

Titel: Shadow Hearts – Verlockende Falle
Autor: J. T. Sheridan
Verlag: beHeartbeat
Preis: 2,99€ (eBook)
Seiten: 108

Buch kaufen

Toni ist mit ihrem Partner Brent in Prag auf der Jagd nach blutrünstigen Vampiren. Doch ausgerechnet auf einer Halloweenparty begegnet der Amerikaner einer Frau, die ihn nach allen Regeln der Kunst verführt und darüber seinen Auftrag vergessen lässt. Schnell stellt sich heraus: Sie ist keine gewöhnliche Frau. Toni setzt alles daran, Brent aus den Fängen der geheimnisvollen Lady zu befreien.

Quelle: luebbe.de

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

„Spießer haben hier keinen Zutritt“, erklärte der etwas rundliche Herr in seinem Latexoutfit.


Das Cover ist passend zum ersten Teil gestaltet. Düster und doch auch etwas sinnlich. Ich finde das passt sehr gut zur Reihe.


Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Dadurch, dass es immer wieder Perspektivenwechsel gibt, lernt man alle Hauptcharaktere besser kennen. Obwohl das Buch sehr kurz ist sind die Beschreibungen ausreichend und es wird nichts überstürzt in der Geschichte.


Dieser Teil schließt direkt an den ersten an. Toni und Brent jagen Vampire und Finn macht in der Zwischenzeit sein eigenes Ding.

Dadurch, dass der erste Teil noch nicht lange her ist, kam ich wieder sehr gut in die Geschichte. Es ist ein bisschen Zeit vergangen, aber das merkt man als Leser kaum. Spannung ist hier ab der ersten Sekunde wieder garantiert.

Finn kommt in diesem Teil nur in zwei Kapiteln vor, im ersten und im letzten, diese sind auch aus seiner Sicht geschrieben. Hauptsächlich geht es also um Toni und Brent. Ein bisschen habe ich Finn ja schon vermisst, aber ich fands trotzdem gut so. Durch die Lösung, dass man zwei Kapiteln von Finn einbaut ist er präsent, aber stört die eigentliche Handlung nicht.

Toni wurde in der Zwischenzeit zur toughen Vampirejägerin und zieht mit Brent zusammen umher. Im Gegensatz zum ersten Teil wirkt sie selbstbewusster, und weiß nun auch schon, was sie tut. Brent mochte ich ja zuerst nicht wirklich, aber in diesem Band wurde er mir doch irgendwie sympathisch.

Die beiden sind gerade in Prag und jagen dort Vampire als Brent entführt wird. Von einem Vampir. Toni will ihn natürlich retten und eben darum dreht sich die eigentliche Handlung in diesem Teil. Während Toni also auf der Suche ist, liest man aus Brents Sicht und lernt den Vampire kennen, der ihn entführt hat. Dadurch dass diesem eine Geschichte gegeben wurde, wurde der Vampir schon fast menschlich und seine Geschichte hat mich auf komische Weise berührt. Brent zeigt ebenfalls mehr Gefühle und ich fand diese Entwicklung sehr gut.

Man erfährt auch noch von anderen Wesen und wie die Vampirjäger in Europa aufgebaut sind. Durch die vielen neuen Informationen wird es nicht langweilig und ich mochte vor allem den Aufbau der Vampirjäger. Darüber würde ich gerne noch mehr erfahren.

Ach, solche kurzen Bücher kann ich immer so schwer renzensieren, da ich nichts spoilern möchte. Naja, mir hat dieser zweite Teil der Serie besser gefallen als der erste. Es wurde wieder sexy, spannend und man erfährt noch mehr über die Welt, also die Wesen und die Jäger. Dadurch, dass dieser Teil etwas kürzer war freue ich mich schon sehr auf den dritten und hoffe, dass dieser wieder so gut wird.

Ein Kommentar zu „[Rezension] Shadow Hearts – Verlockende Falle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.