[Rezension] Flügelschatten – Herz aus Flammen

Flügelschatten - Herz aus Flammen - Drachenmond Verlag
Quelle: drachenmond.de

Titel: Flügelschatten – Herz aus Flammen
Autor: Carolin Hermann
Verlag: Drachenmond
Preis: 14,90€ [D]
Seiten: 474

Buch kaufen

„Ich suche das, was einmal war und wer ich sein will. Doch von diesem Krieg, der beides miteinander verwebt, verstehe ich ebenso wenig wie vom Leben selbst. Nur Töten, das kenne ich, denn nur das spielt für sie eine Rolle.“

Vertrauen. Ein großes Wort, und noch größer ist die Frage, wem ich es schenken soll. Dem Rebellen, der mein Herz mit sich nahm? Dem Magier, der mich erschaffen hat? Der Königin, an deren Seite ich einst gekämpft habe, oder dem Krieger, für den ich Gefühle hege, die ich nicht mehr kenne?
Die Erinnerung und mit ihr die Schattensplitter der Vergangenheit kommen nach und nach zurück, doch ich weiß nicht mehr, ob ich mich fallen lassen oder vor ihnen davonlaufen soll. Dabei ahne ich, dass ich das nicht kann, genauso wenig wie vor dem Monster, das in den finstersten Ecken meines Verstandes immer lauter brüllt.

Was ich jedoch sicher weiß, ist, dass hinter den Augen, die sie aus Dunkelheit geschaffen haben, mehr ist, als sie sehen wollen …

Quelle: drachenmond.de

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

„Ich habe ihn gefunden. Es ist alles erledigt.“


Das Cover finde ich wieder richtig genial. Es ist vom Stil gleich wie das Cover von Band eins und unterscheidet sich nur leicht durch die Farben und einige Akzente.


Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr gut und flüssig zu lesen. Das Buch ist aus verschiedenen Sichten geschrieben, doch man wusste immer aus wessen Sicht man gerade liest. Geschrieben ist das Buch wieder in der Ich-Form.


Die Geschichte geht direkt am Ende vom ersten Band weiter. Bree ist verletzt und wird in die Villa zurück gebracht, doch sie weiß nicht, ob Celdon es geschafft hat.

Ich muss gestehen, dass mir der Einstieg wirklich schwer gefallen ist, was daran liegt, dass ich fast alles aus Band eins vergessen hatte, obwohl mir das Buch wirklich gut gefallen hat. Es werden die wichtigsten Dinge dann nochmal erwähnt und spätestens da kamen auch meine Erinnerungen wieder zurück und es wurde gleich leichter der Geschichte zu folgen. Langsam kamen die Namen und Verbindungen wieder, sodass ich mir leichter getan habe.

Dieses Mal sind die Perspektiven Bree, Celdon und Cassian, wobei ich die Sicht von Cassian fast am besten fand. Ich mag ihn als Charakter und wollte gerne mehr von ihm erfahren, von mir aus hätte es ruhig noch mehr Kapitel aus seiner Sicht geben können. Cassian scheint sehr lange einer von den Bösen zu sein, doch im Laufe des Buches wird klar, dass er es einfach nicht anders kennt. Es wurde immer leichter ihn zu verstehen und ich konnte sogar Sympathie für ihn entwickeln, da er doch eine schwere Vergangenheit hatte und er trotzdem noch zu Gefühlen wie Liebe fähig ist. Es steht viel mehr in ihm, als es zuerst den Anschein hat.

Celdons Sicht diente meist dazu die Geschehnisse zu erzählen, wenn Bree gerade durchgedreht ist oder ohnmächtig war. Ich find ihn ok, er ist nicht mein Liebling und mit einigen Handlungen hat er sich in diesem Teil ziemlich unbeliebt gemacht, aber insgesamt mochte ich seine Sicht. Man merkte, dass er sich wirklich um Bree sorgt und will, dass es ihr gut geht. Trotzdem bringt ihn das auf der Beliebtheitsskala nicht weiter nach oben.

Bree war wieder toll. Zwar konnte ich ihre Entscheidungen nicht immer nachvollziehen und manche von ihnen würde ich auch naiv nennen, aber wenn man bedenkt, dass sie geschaffen wurde um zu töten ist das irgendwie nachvollziehbar. Sie hat nur gelernt Befehle zu befolgen und nach ihrem Gedächtnisverlust musste sie sozusagen alles neu lernen. In diesem Teil aber nimmt sie endlich an wer sie ist und versucht mit dieser Seite von sich zurecht zu kommen, solange sie sie braucht um gegen die Kalte Königin zu siegen.

Ich mochte bei dem Buch den Anfang und das Ende wirklich gerne, im Mittelteil hat es sich allerdings etwas gezogen, da einfach sehr wenig passiert ist. Es wurde viel geredet und geplant und gereist, aber da hat mich das Buch kurzzeitig verloren. Bei Band eins bin ich nur so durch die Seiten geflogen und hier hatte ich ein kleines Tief. Ich hatte das Gefühl, als würde die Geschichte sich nicht weiter bewegen. Und dann ging Bree zusammen mit Celdong und Cassian weg und das passte für mich einfach nicht. Der Plan von ihr und Celdon schien mir nicht durchdacht und es passte auch nicht zum Rest des Buches. Ich hätte mir zusammen mit den anderen Rebellen eine große Schlacht oder sonst was erwartet, aber nicht, dass die beiden alles auf eigene Faust lösen wollen. Zwar wurde gegen Ende etwas Licht ins Dunkel gebracht und viel wurde aufgeklärt, aber das hat es für mich nicht besser gemacht. Ich war ein bisschen enttäuscht von dem Verlauf der Handlung.

Allerdings hat mir die Liebesgeschichte sehr gut gefallen. Kurzzeitig hatte es den Anschein, als würde es eine Dreiecksbeziehung werden, aber das kam zum Glück anders. Bree und Cassian waren einmal, hier entdecken sie nur ihre Freundschaft neu und keine Liebe. Ich fand das sehr gelungen und wirklich schön. Bree kann ihm verzeiehen, obwohl er auf der falschen Seite steht. Celdon und Bree gefallen mir zusammen gut. Ja, ich bin kein Fan von ihm und mag Cassian lieber, aber er und Bree haben einfach etwas Besonderes. Aber auch in der Liebesgeschichte gibt es hier ein kleines Drama, was perfekt zur Geschichte gepasst hat.

Ich muss sagen, dass ich Band eins besser fand. Die Geschichte nahm eine Wendung, die mir nicht ganz so gut gefallen hat und ich vermisste die große Schlacht. Allerdings gabs einige tolle Szenen, vor allem mit Cassian. Die Kalte Königin bekam ebenfalls mehrere Auftritte und wenn sie dabei war wirkte es nicht so, als wäre sie die Böse. Ich konnte sie mir einfach nicht als den Bösewicht vorstellen und das hat meine Freude auch ein bisschen gedämpft. Trotzdem war es ein gelungener Abschluss der Dilogie.

Ein Kommentar zu „[Rezension] Flügelschatten – Herz aus Flammen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.