[Staffelrezension] Fate – The Winx Saga Staffel 1

Solange ich weiß, dass es eine Serie zu Winx geben soll, freue ich mich schon drauf. An nur einem Wochenende wurde die komplette Serie auch durchgeschaut. Ich kann schon verraten, dasss Fate – The Winx Saga wirklich toll ist, aber ich verstehe auch, warum vielleicht manche Leute enttäuscht sind.


Eckdaten:

  • Titel: Fate: The Winx Saga
  • Episoden: 6
  • Genre: Drama, Fantasy
  • Schauspieler: Abigail Cowen, Hannah Van Der Westhuysen, Precious Mustapha, Eliot Salt

Inhalt:

„Fate: The Winx Saga“ erzählt die Coming-of-Age-Geschichte von fünf jungen Feen, die in einer Parallelwelt die Feenschule Alfea besuchen, um dort zu lernen, ihre Fähigkeiten zu beherrschen. Gleichzeitig bekommen sie es mit der Liebe, Rivalitäten und existenzbedrohenden Monstern zu tun. „Fate: The Winx Saga“ nach der Idee von Brian Young („The Vampire Diaries“) ist eine Realverfilmung der italienischen Zeichentrickserie „Winx Club“ von Iginio Straffi.

Quelle: media.netflix.com

Meinung:

Bevor man mit der Serie beginnt, sollte man sich im Klaren sein, dass es nichr 1:1 wie die Kinderserie sein wird. Es wurden Charaktere und auch einige andere Dinge übernommen, dennoch ist Fate als eine eigene, neue Serie zu sehen. Daher verstehe ich irgendwie, dass Leute enttäuscht sind, aber irgendwie auch nicht, denn man sollte die beiden Serien nicht verlgeichen.

Bloom kommt neu nach Alfea, da sie eine Fee ist und ihre Kräfte beherrschen lernen will. Sie teil sich ein Zimmer mit anderen Feen, manche davon sind sehr nett, andere eher nicht so. Ich muss sagen, dass Terra und Musa und meine liebsten Charaktere sind, weil beide einfach liebenswürdig und toll sind. Musa ist eine Mentalfee, Terra eine Pflanzenfee und man merkt allgemein allen Feen an, was ihr Element ist. Ich fands cool, dass so viel Magie eingebaut wurde. Die Animationen sehen sehr gut aus und man merkt, dass Netflix viel Budget für die Serie zur Verfügung hatte.

Die anderen wichtigen Feen in der Serie sind Aisha und Stella, wobei ich Aisha nicht leiden kann. Immer versucht sie alles besser zu wissen und ist sehr oft keine Hilfe. Stella mag zuerst wie eine Zicke wirken, man lernt sie aber mit jeder Folge besser kennen und merkt, dass da viel mehr in ihr drin steckt. Neben den Feen gibt es auch noch die Spezialisten, hier ist vor allem Sky im Vordergrund. Ein echt netter Kerl, der ansonsten aber eher flach geblieben ist. Ich kann sagen, dass ich alle Personen recht gern mochte, da die Charaktere so unterschiedlich sind. Dass mir einige mehr und andere weniger sympathisch sind, lässt sich aber nicht vermeiden. So fand ich Bloom einfach immer mega nervig. So viele Probleme hätten vermieden werden können, wenn sie einfach das Gespräch mit Erwachsenen oder ihren Freunden gesucht hätte. Aber nein, sie viell alles im Alleingang herausfinden und bringt dadurch sich selbst und andere in Gefahr. Das hat mich schon ein wenig gestört, dass es immer wieder wieder gleich ablief mit ihr und sie fast keine Entwicklung durchgemacht hat.

Die Bösen in der Serie sind hier die Dunklen. Wesen, die man für vernichtete hielt und die jetzt wieder auftauchen. Aber auch innerhalb von Alfea gibt es jemandem, der Bloom und ihren Freundinnen nicht gut gesonnen ist. Beatrix war ein interessanter Charakter. Sie ist stark, rücksichtslos und doch hatte sie Momente, in denen sie wirklich nett wirkte. Ich kann sie einfach nicht nicht mögen weil sie so speziell ist.

Aber auch die Liebe kommt in der Serie nicht zu kurz. Jede Fee hat einen Schwarm, bei manchen läuft es besser, bei manchen schlechter. Ich fand aber jede Beziehung gut und alle haben etwas Schwung und Drama in die Geschichte gebracht. Besondern Musa und den Kerl auf den sie steht fand ich toll. Es gibt in der Serie also mehr als nur Magie und Mädchenkram, ich würde sagen, dass sie auch Jungs gefallen kann, da sie schon etwas düster ist und auch männliche Charaktere iene große Rolle spielen. Ich für meinen Teil freue mich schon sehr auf die nächste Staffel, wenn es denn eine gibt, und würde die Serie als Serienhighlight einstufen.

Quelle Banner: netflix.com

2 Kommentare zu „[Staffelrezension] Fate – The Winx Saga Staffel 1

  1. Ich habe schon überlegt mir die Serie anzusehen war aber noch unschlüssig. XD Zum Glück ist es etwas länger her, dass ich die Kinderserie gesehen hab also glaube ich das es mich nicht wirklich stören wird falls etwas geändert wird. Danke jedenfalls für deine Rezension! Du hast mich überzeugt der Serie eine Chance zu geben. (Ich hoffe nur Bloom wird mir nicht auf die Nerven gehen. XD)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.