[Rezension] Feeling close to you

Feeling Close to You - Bianca Iosivoni - PB
Quelle: luebbe.de

Titel: Feeling close to you
Autorin: Bianca Iosivoni
Verlag: Lyx
Preis: 12,90€ [D] || 13,40€ [A]
Seiten: 470

 

Buch kaufen

 

 

inhalt

Was, wenn das Game Over gerade erst der Anfang ist?

Teagan hat nur einen Wunsch: endlich raus aus ihrer Heimatstadt und ans College zu gehen. Um das Geld dafür zu sparen, streamt sie nachts online Videospiele. Sie ist so gut, dass sie sogar Parker, den beliebten YouTube-Gamer, besiegt. Der will unbedingt herausfinden, wer die unbekannte Spielerin ist. Obwohl die beiden Tausende von Meilen trennen und sie zunächst nur über Chats und Nachrichten kommunizieren, knistert es schon bald heftig zwischen ihnen. Doch Teagan ist in der Vergangenheit zu oft verletzt worden – und auch für Parker sind Gefühle das Letzte, was er gerade gebrauchen kann. Dennoch können die beiden einander nicht so einfach vergessen …

Quelle: luebbe.de

meinung

Computerspiele machten mich nicht aggressiv.


Das Cover ist, wie beim ersten Teil auch schon, sehr schön gestaltet. Es sieht ein wenig aus wie ein gebrochener Kristall. Ich finde die Farben, und die Gestaltung im allgemeinen klasse, blau gefällt mir einfach besser als das Grün von Teil eins.


Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und einfach zu lesen. Ich kam schnell weiter und habe trotzdem mit den beiden Protagonisten mitgefiebert. Die Gefühle, als auch die Umgebung kamen bei mir gut an und ich spürte die Anziehung förmlich. Dadurch, dass man abwechselnd aus Sicht von Parker und Teagen liest, lernt man beide besser kennen und lieben.


Zu Beginn lernt man Teagen kennen, die gerade im letzten Jahr an der Highschool ist, am Abend Spiele streamt und sich bald für ein College entscheiden muss. Als der bekannte Gamer Parker immer mehr mit ihr zu tun hat, öffnet sie ihr Herz seit langer Zeit wieder.

Ich mochte schon den ersten Teil der Reihe, hatte aber keine allzu hohen Erwartungen an den zweiten Band, da ich schon einige negative Meinungen gehört habe. Der Beginn aber konnte mich sofort fesseln und ich wollte am liebsten gleich weiter lesen. Da ich das Buch aber in einer Leserunde gelesen habe, musste ich mich auf drei Kapitel pro Tag beschränken. Teagen war mir sofort sympathisch, für ihr Alter war sie auch schon sehr reif und ging mir nicht auf den Keks, was in anderen Büchern schon öfter der Fall war. Recht schnell lernt man dann auch Parker kennen, den ich schon im ersten Teil sehr gern mochte.

Das Gaming nimmt hier einen sehr großen Teil ein, weil beide Hauptcharaktere bekannte Streamer sind und auch immer wieder zusammen spielen. Was ich besonders toll finde ist, dass Teagen auch alte Spiele, wie die ersten Tomb Raider spielt und das auch recht oft erwähnt wird. Ich selbst habe die ersten Teile gespielt und habe mich richtig gefreut, als Teagen dies ebenfalls gemacht hat. In einigen Rezensionen habe ich gelesen, dass sie das viele Gerede über Spiele langweilig fande, ich empfand das aber nicht so. Für mich war es eher erfrischend, da es nicht immer nur um Liebe und Sex und anderwertige Gefühle ging. Man merkt richtig, dass die Autorin selbst viel spielt, denn sie kennt sich sehr gut mit Twitch, Dead by Daylight und anderen spielen, die in dem Buch erwähnt werden aus.

img_20200304_173901

Abgesehen von den Spielen ist die Chaos-WG auch noch ein großer Pluspunkt in dem Buch. Parker lebt mit vier anderen Leuten zusammen und die sind alle nicht ganz normal. Zugegeben, sie sind alle sehr nett und super drauf, aber jeder hat so seine Eigenheiten. Am liebsten mochte ich hier Cole, auch weil er am öftestens erwähnt wurde. Aber seine Eigenheiten und allgemein sein Charakter haben mir sehr gefallen. Von ihm könnte ich noch ein eigenes Buch lesen.

Nun aber zur eigentlichen Geschichte. Im Großteil vom Buch sind Parker und Teagen nicht einmal zusammen und kommunizieren nur über Chat. Hier wurden echte Chats eingebaut, was das Buch ein wenig auflockert. Manchmal gingen die Chats nur ein paar Zeilen lang, manchmal mehrere Seiten. Für mich waren sie ein kleines Highlight, da ich diese Form in Büchern gerne mag. Durch diese kommen sich beiden auch immer näher, denn ihre erste Begegnung war in einem Spiel und danach in Discord.

Die Autorin hat es hier wirklich gut gelöst, wie die beiden zueinander finden. Durch Besuche oder andere Events, an denen beide teilnehmen, sehen sie sich und verbringen so auch in echt Zeit miteinander. Bereits ab der ersten Minute spürt man die Anziehung zwischen den beiden und man weiß einfach, dass sie perfekt zusammen sind. Das hat mir zum Beispiel in Teil eins gefehlt, aber hier war es einfach perfekt. Die Geschichte entwickelt sich danach recht langsam weiter, die beiden streamen immer, reden oder haben ihre eigenen Probleme, die am Ende aber kein allzu großes Drama bringen. Hier konnte ich Teagens Entschluss am Ende, Parker zu ignorieren, wirklich verstehen. Meist habe ich mit den Dramen so meine Probleme, aber in diesem Buch war es gerechtfertigt und es passte auch zum Rest der Geschichte.

Das Ende selbst hat mir dann sehr gut gefallen. Alles, ab dem Moment, in dem sich Teagen für ein College entschieden hatte, war einfach perfekt. Es kommen nochmal alle Charaktere vor, Zwists werden beiseite gelegt und Teagen sowie Parker sind ehrlich mit sich selbst und mit ihren Freunden. Es hätte eigentlich nicht schöner enden können.

fazit

Für mich war dieses Buch einfach perfekt. Ich bin durch die Seiten geflogen, habe Parker und Teagen in mein Herz geschlossen und mit ihnen gelacht, aber auch geweint. Der Gaminganteil war genau richtig und durch die Chats, die immer wieder im Buch waren, wurde das Ganze ein wenig aufgelockert. Ich gebe dem Buch 5 Sterne.

5 Sterne Bewertungssystem

Ein Kommentar zu „[Rezension] Feeling close to you

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.