[Rezension] Fighting Passion

Quelle: romance-edition.com

Titel: Fighting Passion
Autorin: Melanie Reichert
Verlag: Romance Edition
Preis: 12,99€ [D]
Seiten: 260

 

Buch kaufen

 

 

inhalt

Man kann sich an das Gesetz halten. Oder es einfach selbst in die Hand nehmen …

Illegale Cage-Fights, aufputschende Mittel und jede Menge Wut im Bauch – Braden lässt es nachts ordentlich krachen, während er tagsüber als der verantwortungsbewusste Sohn der McKennas den Geschäften nachgeht. Einzige Achillesferse stellt die attraktive Celine dar, die für die Familie das Golden Pot leitet und ihm schon seit einer Weile unter die Haut geht. Dass sie absolut tabu für ihn ist, macht die Sache nicht gerade einfacher. Als sie unfreiwillig in den Mittelpunkt der Familienfehde gezerrt wird, muss Braden an zwei Fronten gleichzeitig kämpfen …

Quelle: romance-edition.com

meinung

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!


„Noch zehn Minuten“, vernahm ich eine raue Stimme in meinem Rücken.


Das Cover gefällt mir wirklich gut, obwohl rot gar nicht meine Farbe ist. Der Kerl im Anzug könnte wirklich Braden sein, da bräuchte er nur ein bisschen längere Haare. Ansonsten passt es super zur Geschichte und auch zum ersten Teil.


Der Schreibstil der Autorin war wirklich klasse. Ich mag es total gern, wenn zwischen den Protagonisten gewechselt wird, dadurch lernt man von beiden die Sichten kennen und findet auch einen besseren Draht zu ihnen. Einige Stellen sind wirklich humorvoll geschrieben, aber auch die Funken zwischen den beiden kann man frörmlich spüren.


Zu Beginn lernt man Celine, kennen, die in der Kneipe für die McKennars arbeitet. Braden McKenna ist öfter dort zu besuch und die beiden finden sich schon länger anziehend.

Was mich bei solch kurzen Büchern immer ärgert ist, dass ich nie weiß, was ich in die Rezension schreiben kann und dass sie so kurz sind. Ehrlich, schon nach den ersten Seiten konnte ich nicht mehr aufhören und habe das Buch dann auch nach einem Tag beendet. Wieso konnte es nicht länger sein? Ich brauche unbedingt mehr Braden!

Wie man merkt ist der Einstieg in das Buch sehr einfach. Man lernt Celine kennen und auch Braden. Beide kamen schon im ersten Band vor, aber da waren sie nur Figuren am Rand. Braden kam mir auch immer wie ein Schluckspecht vor, aber hier hat er sich wirklich in mein Herz geschlichen. Schon nach den ersten Seiten gehörte ihm mein Herz, da seine ganze Art einfach liebenswert ist. Er kann der raue Kerl sein, der auch jemanden umlegt wenns sein muss, aber auch der liebevolle Beschützer. Allein schon sein Charakter hat das Buch zu etwas besonderem gemacht, ich habe mich verliebt.

Aber es gibt ja auch noch Celine, die für mich jetzt aber nicht sonderlich hervorgestochen ist. Sie betreibt das Golden Pot und weiß auch über die Machenschafften der McKennas Bescheid. Sie ist sehr nett zu ihren Kollegen und versucht es immer allen recht zu machen, wenn es aber brenzlig wird, trifft sie auch dumme Entscheidungen. Für mich war sie wie jede andere Frau in einem solchen Roman und daher nicht so besonders.

img_20191125_170553

Schon ab der ersten Seite spürt man die Anziehung zwischen Braden und Celine. Sie kennen sich ja auch schon lange genug, wodurch diese Phase automatisch wegfällt. Endlich mal was anderes, meist kennen sich die Protagonisten ja noch nicht. Der Großteil des Buches beschäft sich mit der Beziehung zwischen den beiden, es beginnt natürlich alles mit Sex. Und obwohl ich bei sowas meist die Augen verdrehen muss, hat mich hier die Geschichte beeindruckt. Man bekommt so viel Gefühl und auch Action und Liebe, dass es einfach gepasst hat. Fragt mich nicht, wieso ich den Teil lieber mag, Braden ist einfach besser.

Aber da dieses Buch unter Mafia Romance läuft, muss es auch ein bisschen Action geben. Der aufmerksame Leser wird schon in der ersten Hälfte merken, was hier Sache ist. Es ist auch nicht sonderlich geschickt versteckt worden wie ich finde. Kein Mensch ist perfekt und jeder, der es zu seien scheint, hat etwas zu verbergen. Das nahm mir aber nicht die Spannung, da noch geklärt werden musste, warum dieser Plan geschaffen wurde und wer der eigentliche Strippenzieher ist. Da gabs für mich noch eine große Überraschung am Ende und jetzt warte ich sehnsüchtig auf Teil drei.

Ich habe auch schon alles gesagt, was ich sagen kann, ohne den Inhalt groß zu spoilern. Braden ist ein Traumkerl und Celine das typische Mädchen, das Held spielen will. In diesem Band kam auch wieder die Familie von Braden vor, einige Charaktere aus Band eins waren auch wieder dabei, aber ich hätte gerne noch mehr von dem nächsten Bruder gelesen. Das dritte Buch wird von Collin handeln und ihn kann ich noch gar nicht einschätzen. Angus hingegen bekam hier wieder einige Szenen, da sich die beiden ja auch am besten verstehen. Ansonsten würde ich auch sehr gern ein Buch von Anna, einer Kellnerin im Golden Pot lesen, da sie total liebenswert und unschuldig ist. Ich hoffe, dass sie nochmal vorkommt.

fazit

Wow, ich bin einfach nur begeistert! Dieser zweite Band hat mir noch besser gefallen als der erste. Da dran ist aber hauptsächlich Braden schuld, der Kerl ist der Hammer. Aber auch die Nebencharaktere mochte ich gern und die Geschichte ebenso. Ein bisschen mehr Action hätte auch nicht geschadet, aber so war es auch gut. Ich kann den dritten Teil gar nicht erwarten Dieser hier bekommt 5 Sterne.

5 Sterne Bewertungssystem

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..