[Quatsch mit Büchern] Wenn die deutsche Ausgabe einfach nicht passt

Diejenigen unter euch, die Bücher auch in englisch lesen, verstehen sicher, was ich meine. Oftmals werden Bücher übersetzt und komplett falsch vermarktet oder auch das Cover wird nicht gut gemacht. Vor allem bei meinen Lieblingsbüchern stört mich das, da ich weiß, dass einfach so viel mehr in der Geschichte steckt.


Das Buch, welches mich zu diesem Post inspiriert hat, ist eines meiner Highlights aus 2017. Ich habe es in zwei Tagen gelesen und habe dann sofort den zweiten Band vorbestellt. Die Rede ist von Follow me back von A.V. Geiger. Wie habe ich dieses Buch geliebt! Dann hieß es, dass es auf deutsch übersetzt wird und ich habe mich gefreut, dass noch mehr Leute in den Genuss von dem Buch kommen, aber der Lyx Verlag hat das Buch meiner Meinung nach falsch vermarktet. Wo sich das englische Cover abhebt und gleich zeigt, dass es sich nicht um ein reines YA-Buch handelt, wird das deutsche Cover genau nach den aktuellen YA-Wünschen gestaltet. Hier möchte ich auf einen tollen Beitrag von Seitenglück verweisen, die genau dieses Thema anspricht.

Auf jeden Fall passt das Cover für mich nicht und auch die Vermarktung. Der Klappentext liest sich, wie eine düstere YA/NA Geschichte und bringt den Leser hier auf eine falsche Fährte. Tatsächlich ist das Buch mehr Jugendthriller und es passiert auch ein Mord. Die Liebesgeschichte ist dabei nicht gerade im Vordergrund. Aber der deutsche KT scheint zu wirken, die Leute kaufen das Buch wie verrückt. Vielleicht sind dann aber viele enttäuscht, da sie sich dank des Covers und KTs was anderes erwartet haben. Ich zeige euch hier einmal die Originalcover im Vergleich zu den deutschen.

Bildergebnis für follow me back a.v. geiger
Quelle: goodreads.com / Englische Cover
Bildergebnis für follow me back tell me no lies
Quelle: goodreads.com / Deutsche Cover

Seht ihr den Unterschied? Die Englischen sehen nicht mehr so sehr nach einem Liebesroman aus, das hat mich damals auch so an dem Buch angesprochen. Die Deutschen hingegen stechen aus der Masse nicht hervor, da gefühlt jeden zweite Cover in diesem Stil gestaltet wird. Das finde ich eigentlich ziemlich schade, die englischen Cover hätten super gepasst und hätten auch die Story mehr aufgegriffen.

Neben einem kompletten Reinfall, so wie es Follow me back auf deutsch für mich ist, gibt es auch einfach Bücher, bei denen ich mir nicht sicher bin, was sich die Coverdesigner gedacht haben. Oftmals haben englische Bücher mega gute Cover und dann wird es übersetzt und die Cover sind recht bescheiden. Natürlich ist dies eine persönliche Präferenz, aber ich finde das deutsche Cover von A good girl’s guide to murder schrecklich und ich frage mich, wieso sie nicht das Englische übernommen haben. Das Buch selbst ist übrigens der Hammer, lest es!

Bildergebnis für a good girl's guide to murder
Quelle: goodreads.com / Englisches Cover
Bildergebnis für a good girl's guide to murder deutsch
Quelle: goodreads.com / Deutsches Cover

Ich meine ehrlich? Links bezieht sich das Cover auf die Story, man will sofort wissen, was da eigentlich los ist und rechts ist einfach schwarz mit Text darauf, Irgendwie haben es die deutschen Verlage nicht so mit Jugendthrillern scheint mir. Aber hier passt wenigstens der Klappentext. Leute, das Buch ist super spannend, ich hatte es an einem Tag durch, klare Empfehlung.

 

Ich würde mir einfach wünschen, dass Verlage Bücher als das anpreisen, was sie sind. Wenn es ein Jugenthriller ist, sollte es nicht als New Adult beworben werden. Es gibt noch so viele Beispiele, wo das englische Cover tausendmal besser zur Geschichte passt, als das Deutsche, aber das ist nicht Thema. Ich möchte euch nur zeigen, dass es sich vielleicht auch lohnt, die englischen Cover und KTs anzuschauen, bevor man ein Buch komplett abschreibt. Selbst mir wären hier schon einige tolle Geschichten entgangen.

Hier sind noch die Rezensionen zu den vorgestellten Büchern:

Kennt ihr auch Bücher, bei denen während der Übersetzung ein tolles Cover oder ein catchy Klappentext verloren gingen?

 

6 Kommentare zu „[Quatsch mit Büchern] Wenn die deutsche Ausgabe einfach nicht passt

  1. Uff, das ist ja ein ordentlicher Unterschied! Ich muss sagen, dass mich die Bücher im deutschen gar nicht angesprochen haben, weil ich eben genau das dahinter vermutet habe, was du befürchtet hast. Nach deinem Beitrag bin ich nun aber doch neugierig- danke für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Jill

    Gefällt 1 Person

    1. Das stimmt. Normalerweise achte ich nicht so sehr darauf, aber bei diesen beiden ist es mir eben extrem aufgefallen, vor allem weil sie zu meinen Lieblingsbüchern zählen. Wenn du sie doch lesen solltest, bin ich schon auf deine Meinung gespannt :)

      Liebe Grüße,
      Jessi

      Liken

  2. Liebe Jessi,
    auf den Unterschied bei Follow me back musste ich ja erst hingewiesen werden, aber jetzt regt mich das auch auf. Das Buch wird einfach dargestellt, als wäre es ein klassisches NA Buch, wenn es in Wirklichkeit etwas ganz anderes ist und wie der Lyx Verlag auf die Idee gekommen ist, ist mir echt fraglich. Die Leute, die die Zielgruppe für den Jugendthriller sind, werden vielleicht nicht zum Buch mit dem NA Design/Klappentext greifen und die Leute, die sich auf eine schöne Liebesgeschichte freuen, werden dann irritiert sein vom Mord. Das kann doch nicht gut gehen. Ich bin auf alle Fälle gespannt, wenn ich das Buch selbst lese, wie ich es finde! :)
    Bei A Good Girls Guide to Murder stimme ich dir auch zu. Das Original Cover sieht so cool aus, passt perfekt zum Inhalt und wirkt interessant. Die deutsche Ausgabe finde ich furchtbar, da ist ja „nichts dran“ sage ich mal und ich weiß auch nicht, warum man das Original Cover nicht übernommen hat, das passt doch gut.
    Vielen lieben Dank auch für die Verlinkung!
    ganz liebe Grüße
    Yvonne :)

    Gefällt 1 Person

    1. Bey Yvonne,
      Bei Follow me back könnte ich mich tagelang aufregen, bei Lieblingsbüchern werd ich immer so emotional 😂
      Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie du es findest! Vielleicht hat sich der Verlag gedacht, dass es genug Liebe drinnen ist, um es als NA zu verkaufen, da das Genre grad super modern ist.
      A good girls guide to murder habe ich in England eigentlich nur wegen dem Cover in die Hand genommen, weil es schon spannend aussah. Die deutsche Ausgabe hätte ich keinen zweiten Blicks gewürdigt.
      Liebe Grüße,
      Jessi

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.