[Filmrezension] Angel has fallen

Ich habe die ersten beiden Teile dieser Reihe ja richtig geliebt und da mein Freund sie auch cool fand, haben wir uns diesen natürlich im Kino angeschaut. Angel has fallen war anders als die anderen beiden aber trotzdem unglaublich gut!


Eckdaten:

  • Titel: Angel has fallen
  • Länge: 122 Minuten
  • Genre: Action
  • Altersfreigabe: 12 Jahre
  • Schauspieler: Gerard Butler, Morgan Freeman, Danny Huston, Jada Pinkett Smith

Inhalt:

Secret-Service-Agent Mike Banning (Gerard Butler) hat seine ganze Karriere damit verbracht, US-Präsidenten zu beschützen. Zwei Mal musste er dabei bis an seine Grenzen gehen, um den Tag zu retten. Doch nun gerät er selbst ins Visier und seine Angreifer haben noch viel mehr vor: Sie wollen gleich halb Washington dabei in Schutt und Asche legen. Eine wichtige Rolle in ihrem Plan spielt die Air Force One, das Flugzeug des Präsidenten mit dem Codename „Angel“. Denn sie bringen dieses zum Absturz und schieben Mike die Schuld daran in die Schuhe. Plötzlich glauben seine eigenen Kollegen und das FBI, dass er ein Terrorist ist, der versucht hat, den Präsidenten zu ermorden. So muss er nicht nur fliehen, sondern gleichzeitig auf eigene Faust die wahren Übeltäter finden…

Quelle: dieselkino.at

Meinung:

Ich mochte schon die anderen beiden Teile sehr gerne, da musste ich diesen auch anschauen. Mike wird hier beschuldigt, ein Attentat auf den Präsidenten verübt zu haben und wird daraufhin festgenommen. Er war es aber nicht und versucht seine Unschuld zu beweisen. Diese Ausgangslage bietet sehr viel Stoff und es wurde auch alles sehr gut umgesetzt.

Beginnen wir mit der Action. Zuerst kommen ein paar Alltagsszenen aber schnell wird klar, um welche Art von Film es sich hierbei handelt. Der Angriff auf den Präsidenten wurde grandios inszeniert und alles sehr geschickt eingefädelt. Allerdings geht es nicht ständig nur bumm bumm, sondern es gibt auch ruhige und einfühlsame Szenen. Die Balance zwischen Action und Dialogen wurde wirklich gut getroffen, ich hatte nie das Gefühl, dass der Film sich zieht oder langweilig wurde.

Wir treffen auch einige neue Charaktere, wie einen Freund von Mike und auch seinen Vater. Es ist ziemlich schnell klar, wer hier auf wessen Seite steht und irgendwie war es dann doch klischeehaft. Trotzdem fand ich es gut gemacht, auch wenn keine großen Überraschungen für mich dabei waren.
Mikes Vater ist klasse. Sein Charakter hat mir sicher am besten gefallen. Er lebt allein, ernährt sich selbst und hat trotzdem ziemlich viel drauf. Da er seine Familie vor langer Zeit verlassen hat, stehen natürlich Probleme zwischen Vater und Sohn, welche in dem Film auch aufgearbeitet werden. Was sie da draus gemacht haben, war einer meiner liebsten Teile des Films.

Bildergebnis für angel has fallen
Quelle: consequencesofsound.net

Es wurde wirklich alles in dem Film verpackt und trotzdem wirkte es nicht überladen auf mich. Der Präsident war wie immer toll und auch die anderen Schauspieler haben ihre Rollen miesterhaft gespielt. Wenn man schon viele Actionfilme gesehen hat weiß man natürlich, wer das geplant hat und alles, aber trotzdem ist er gut anzusehen. Mich hat nur ein bisschen gestört, dass er nicht zu den anderen beiden Teilen passt. Ich meine, es sind die gleichen Schauspieler, aber vorher ging es immer um Gebäude oder eine Stadt und hier wurde alles ein wenig anders aufgezogen.

Trotzdem kann ich auch diesen Teil wieder nur als Lieblingsfilm einstufen, da die Charaktere und auch die Handlung grandios waren. Das Ende war dann richtig schön und ein bisschen kitschig, genau richtig für meinen Geschmack.

Habt ihr den Film schon gesehen?

3 Kommentare zu „[Filmrezension] Angel has fallen

  1. Hallöchen Jessi,
    ich fand den ersten Film richtig gut, den zweiten schon etwas schwächer. Wenn er auf DVD erscheint, werde ich ihn mir aber auf jeden Fall anschauen :)
    Liebe Grüße, Sophia

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.