[Autoreninterview] Jay Lahinch

Ich habe wieder ein Autoreninterview für euch, diesmal mit jemandem, von dem ich bereits ein Buch gelesen und für sehr gut befunden habe. Jay Lahinch war so lieb mir einige Fragen zu beantworten und ich hoffe, euch gefällt das Interview. Viel Spaß!


Kurz über die Autorin:

Quelle: zeilengold-verlag.de

 

 

Jay Lahinch ist 1991 geboren und lebt mit ihrer Hündin Maya in Süddeutschland. Sie liebte es bereits als Kind Geschichten in ihrer Fantasie entstehen zu lassen. Später schrieb sie Kurzgeschichten, bis 2017 ihr erstes Buch „Seelenlicht – Im Zeichen der Verborgenen“ in die Welt hinaus durfte.

 

 

 

 


Ihre Bücher:

  1. Die Tränenkönigin (Rezension)
  2. Seelenlicht – Im Zeichen der Verborgenen

Durch Klick auf den Titel kommt ihr zur Verlags- bzw. Amazonseite des Buches. Ich selber habe bereits Die Tränenkönigin gelesen und fand das Buch richtig gut, das zweite Buch von ihr steht auch schon auf meiner Wunschliste. Ich kann aber sagen, dass sie einen tollen Schreibstil hat und das Buch wirklich anders ist!


Das Interview:

1. Ich freue mich, dass du dieses Interview mit mir führst. Stell dich doch kurz vor.
Hallo & danke, dass ich hier sein darf! Ich freue mich auf deine Fragen 😊 Mein Name ist Jay Lahinch, ich bin 25 Jahre alt und wohne mit meiner Hündin Maya und meinem Pferd in der Nähe vom Bodensee. Letztes Jahr habe ich meinen Blog „Bookapi & Jay‘s Buchblog“ eröffnet und später erschien dann mein Debütroman „Seelenlicht – Im Zeichen der Verborgenen“ als erster Band einer Dilogie. Mittlerweile bin ich mit meinen neuen Buchprojekten beim Zeilengold Verlag und bei Hawkify Books. 😊

2. Bis jetzt hast du zwei Bücher veröffentlicht, eines davon im Verlag, wie fühlt sie das an?
Wunderbar! 😊 Ich freue mich wirklich riesig, dass „Die Tränenkönigin“ einen so schönen Platz bei Nadine im Zeilengold Verlag gefunden hat und ich dort so viele liebe Autorenkolleginnen habe!

3. Wie kamst du auf die Idee der Tränenkönigin? Ist ja schon etwas anderes als das normale Fantasy.
Auf die Idee kam ich, als ein geliebtes Familienmitglied viel zu jung und viel zu tragisch verstorben ist. Um ehrlich zu sein: Ich wusste überhaupt nicht mehr wohin mit meiner Trauer. Als Fantasyautorin kommen einem dann die verschiedensten Ideen einfach zugeflogen – ob man das in dieser Zeit gerade will oder nicht.
So wurde still und heimlich die Tränenkönigin geboren, die über alle Tränen wacht und der Trauer einen Raum gibt. Mit der Zeit gefiel mir diese Idee immer mehr und ich habe erst nach und nach einen Plot dazu entwickelt. Heute kann ich kaum glauben, dieses wundervolle Buch in meinen Händen zu halten, das aus etwas so Traurigem entstanden ist. Aber genau darum geht es ja auch in der Geschichte … ❤

4. In „Die Tränenkönigin“ gibt es eine Königin für jedes Element, welche würdest du sein wollen, wenn du dich entscheiden könntest?
Wow, eine fantastische Frage! Nach kurzem Überlegen würde ich tatsächlich das Element der Tränenkönigin wählen, einfach um mal ein Gefühl für ihre gigantische Magie zu bekommen – auch wenn es eine riesige Aufgabe und unvorstellbare Herausforderung wäre.

5. Du kannst einen Buchcharakter zum Leben erwecken, wen wählst du und warum?
[überlegt ziemlich lange] Aus „Die Tränenkönigin“? Puh^^ Also ich schwanke zwischen Nava und der Tränenkönigin. Da Letztere aber sicher sehr unglücklich bei uns wäre, würde ich wahrscheinlich Nava sehr gerne mal persönlich gegenüber stehen 😊
(Ansonsten würde ich auch Will aus meinem Lieblingsbuch „Wacholdersommer“ wählen!)

6. Hast du ein besonderes Schreibritual? Z.B. zuerst gehst du eine Runde spazieren, bevor du beginnst?

7. Welchen Beruf wolltest du als Kind den ausüben? Meist wollen alle Leherin oder Sängerin werden, wars bei dir schon immer die Schrifstellerei oder etwas ganz anderes?
Das klingt jetzt vielleicht kitschig, aber ich wollte bereits als Kind immer Autorin werden – das war schon immer mein großer Traum. Bevor ich selbst schreiben konnte, habe ich meinen Eltern Geschichten diktiert. Die wurden dann aufgeschrieben, ausgedruckt und zu kleinen Büchern gebastelt … Bücher gehören also schon zu meinem Leben, seit ich überhaupt denken kann 😊

8. In dir schlummert doch sicherlich ein Fangirl. Bekenne dich zu deinem Fandom.
– ?

9. Sind denn noch weitere Bücher von dir geplant?
Ja! 😊 Aktuell schreibe ich an der Fortsetzung zu „Die Tränenkönigin“ und auch zu meinem ersten Roman „Seelenlicht“ gibt es noch eine Fortsetzung. Im Hawkify Verlag wird noch eine Romance-Geschichte von mir erscheinen 😊

10. Wie fühlt sich das Schreiben für dich an? Ist es mehr ein Hobby oder eine erfüllende Aufgabe?
Eindeutig eine erfüllende Aufgabe! Ohne das Schreiben wäre ich total verloren … Wohin denn mit all diesen Gedanken und den Buchideen, die einem einfach so zufliegen und aufgeschrieben werden wollen?

11. Möchtest du den Lesern noch etwas sagen?
Ihr seid großartig und euch verdanke ich so viel! 😊 Danke, für all eure Unterstützung, eure lieben Rückmeldungen zu meinen Geschichten und die vielen witzigen Momente auf den Buchmessen! Ohne Leser gäbe es keine Bücher 😊


Vielen Dank an die Autorin für das tolle Interview!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.