[Rezension] When it’s real – Wahre Liebe überwindet alles

38214202
Quelle: piper.de

Titel: When it#s real – Wahre Liebe überwindet alles
Autorin: Erin Watt
Verlag: Piper
Preis: 12,99€ [D] || 13,40€ [A]
Seiten: 480

 

Buch kaufen

 

inhaltUnter normalen Umständen hätten sich Oakley und Vaughn wohl nie kennengelernt. Während sich die siebzehnjährige Vaughn seit dem Tod ihrer Eltern um ihre Geschwister kümmern muss, ist das Leben des neunzehnjährigen Oakley eine einzige Party. Als Rockstar hat er sich nicht nur eine Bad-Boy-Attitüde zugelegt, sondern auch jede Menge Groupies. Dann beschließt sein Management, dass er dringend ein besseres Image braucht. Vaughn soll ein Jahr lang Oakleys Freundin spielen. Doch die beiden können sich auf den Tod nicht ausstehen. Während die gesamte Presse rätselt, wer das neue Mädchen an Oakleys Seite ist, muss sich Vaughn fragen: Kann sie sich selbst treu bleiben in dieser Welt voller Glitzer, Glamour und Gerüchte?

Quelle: piper.de

meinung

Bitte sag mir, dass jedes Mädchen da drin volljährig ist.


Das Cover von dem Buch finde ich sehr schön, es sind keine Menschen darauf, das überlässt dem Leser das Aussehen der Figuren ganz seiner Fantasy. Das Herz deutet schon auf eine Liebesgeschichte hin und die Funken sind hier, wie auch bei der Paper Reihe, durch Glitzer verziert und ausgestanzt, dadurch hat man einen tollen Effekt.


Der Schreibstil ist hier wieder umwerfend, das Buch geht sehr schnell und einfach zu lesen, keine Fremdwörter oder komplexen Satzbauten legen einem hier Steine in den Weg. Geschrieben ist das Buch in der Ich-Perspektive, wobei sich die Kapitel abwechselnd mit Oak und Vaughn beschäftigen. Die Autorin hat die Gefühle und die Atmosphäre wirklich sehr gut eingefangen.


Zu Beginn lernen wir hier Oakley Ford und Vaughn Bennet kennen. Er ist ein berühmter Musiker und sie ein einfaches Mädchen. Doch durch einen Vertrag, der sie dazu bringt mit ihm eine Fake-Beziehung einzugehen, lernen sich die beiden kennen und schon bald lernen sie sich auch besser kennen, was ihrem Freund gar nicht gefällt.

Ich habe das Buch zusammen mit zwei anderen Mädels gelesen und wir sind alle drei begeistert von dem Buch. Der Einstieg fiel mir sehr leicht, ich mochte die Charaktere sofort, da Vaughn ein wirklich bodenständiger Mensch ist und gleichzeitig sehr stark, sie hat nämlich ihre Eltern verloren und kümmert sich nun zusammen mit ihrer Schwester um ihre jüngeren Brüder. Mit diesem Charakter allein hatte mich die Autorin schon, aber mit ihrer Schwester hat sie noch einen drauf gesetzt, denn diese will immer nur das Beste für Vaughn und sagt ihr auch immer, dass sie den Vertrag nicht unterschreiben muss, wenn sie nicht will. Beide Schwestern sind einfach traumhaft. Dann haben wir noch Oakley selbst, zuerst wirkt er ziemlich arrogant und aufgeblasen, doch der Schein trügt.

Es war spannend zu lesen, wir Vaughn mit dem ganzen Business in Berührung gekommen ist und was die PR-Leute von Oakley damit zu tun haben. Wenn das im realen Leben auch so ist, finde ich das schon etwas arg. Alles wird von vorne bis hinten durchgeplant, wie Vaughn reagieren soll, was sie schreiben soll, wie sie sich in der Öffentlichkeit geben soll. Zuerst war ich darum auch skeptisch, wie das mit der Fake-Beziehung funktionieren soll, doch bald wurde mir klar, dass das ein gelungener Ausgangspunkt ist.

Als sich Vaughn und Oakley das erste Mal treffen, ist er ziemlich gemein zu ihr und glaubt, dass sie alles nur wegen des Geldes macht. Ihre ersten Treffen und öffentlichen Auftritte zusammen wirken noch gestellt, doch sobald er sich etwas öffnet und sie auch merkt, dass er bloß ein Mensch ist, kommen sie sich näher. Bereits aus 1km Entfernung kann man als Leser riechen, dass hier ein zuckersüße Liebesgeschichte auf einen wartet und man wird definitiv nicht enttäuscht. Zwar ist alles sehr vorhersehbar und nicht wirklich überraschend, aber das hat dieses Buch auch nicht nötig.

Was hier aber auch nicht fehlen darf, ist ein wenig Drama. Als Vaughn den Vertrag unterzeichnet, hat sie noch ihren Freund, W. Sie macht sich zwar Sorgen, was er denken könnte, doch das Geld ist ihr dann mehr wert. Bereits hier sieht man die Anzeichen, dass sie ihn doch nicht so gerne hat, wie sie immer tut. Und ich kann euch sagen, dass W mein Hasscharakter in dem Buch war. Von Beginn an ist er nur auf Sex mit Vaughn aus und redet ihr ein schlechtes Gewissen ein, wenn sie nicht will, als sie ihm von dem Vertrag erzählt, will er nur, dass sie ihm hilft berühmt zu werden und auch später verhält er sich nicht besser. Sobald man das erste Mal von ihm zu lesen bekommen hat, habe ich ihn gehasst.

Mit der Zeit kommen sich Vaughn und Oakley näher und ich fand es toll zu lesen, wie er sich ihr gegenüber geöffnet hat und sein wahres Ich gezeigt hat. Insgesamt gab es in dem Buch sehr viele tolle Szenen, wobei mir die Barbecue Szene am längsten in Erinnerung bleiben wird, weil man da zum ersten Mal gemerkt hat, dass sie einander mögen und nicht nur wegen dem Vertrag Zeit zusammen verbringen. Ihre Entwicklung hat mir sehr gut gefallen und auch wenn es am Ende nochmal einen kleinen Drama-Höhepunkt gab, war es dennoch gelungen. Ein super süßes Buch, welches sich mit Themen wie Familie, Freundschaft, Vertrauen und Liebe beschäftigt. All diese Bereiche wurden sehr gut bearbeitet und nicht leichtfertig abgehandelt.

fazit

Das Buch ist anders, als alle anderen der Autorin und auch keine typische Rockstar-Geschichte. Von der Liebesgeschichte bis hin zu den Charakteren hat mir alles sehr gut gefallen und die Lesestunden, die ich mit dem Buch verbracht habe, waren gut investiert. Man konnte lachen und mit den Figuren fühlen, das Buch war super. Dennoch reicht es nicht für fünf Sterne, da hierfür etwas für mich gefehlt hat.

5 Sterne Bewertungssystem


Weitere Meinungen

4 Kommentare zu „[Rezension] When it’s real – Wahre Liebe überwindet alles

  1. Hey :)

    ich kann dir bei dem Buch nur zustimmen. Das war wirklich toll und ganz anders, als die Paper Princess Reihe! Ich hoffe deshalb, dass noch weitere Bücher außerhalb dieser Reihe von ihnen auf Deutsch erscheinen werden.

    Liebe Grüße

    Andrea

    Gefällt mir

      1. Hey :)
        oh das hatte ich tatsächlich nicht auf dem Schirm. Das werd ich mir sofort mal in den Kalender eintragen! :) Danke für den Tipp.

        Liebe Grüße

        Andrea

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..