[Rezension] Sion – Finde die Wahrheit

439_500
Quelle: bookshouse.de

Titel: Sion – Finde die Wahrheit
Autorin: Julia Lindenmair
Verlag: Bookshouse
Preis: 4,99€ (eBook)
ISBN: B0752LFCL1

 

 

Bei Amazon kaufen

 

Inhalt:

Auf tragische Weise findet Anne heraus, dass sie nicht die ist, die sie zu sein glaubt. Doch wer ist sie, und was ist ihre Aufgabe? Gemeinsam mit Lyca begibt sie sich auf die gefährliche Reise nach Antworten, aber kann sie einem Gesetzlosen wirklich trauen? Denn ehe sie sich versieht, wird sie zur Gejagten … Lyca wird von seiner Vergangenheit eingeholt und hat eine schwierige Entscheidung zu treffen, die sein künftiges Leben bestimmen wird. Aber die erkämpfte Freiheit bringt mehr Opfer, als ihm lieb ist. Und was ist mit der verwirrenden Zuneigung, die er für Anne verspürt? Sie sind so verschieden …

Quelle: bookshouse.de

Meinung:

Vielen Dank an die Autorin, dass ich Testleserin sein durfte!

Die Geschichte und auch der Schreibstil können sich noch ändern, diese Rezension bezieht sich auf das Buch, so wie ich es bekommen habe.


„Bewegungslos liege ich auf einem weichen Kissen und starre auf die hölzerne Decke.“


Das Cover gefällt mir eigentlich ziemlich gut, obwohl es solche halben Gesichter in Hülle und Fülle in der Buchwelt gibt. Hier sieht man aber die Augen der Protagonisten, von denen eines eine wichtige Bedeutung in dem Buch hat, was es wiederum sehr gelungen macht. Was genau der Wolf da auf dem Cover macht, weiß ich nicht, denn ein Wolf spielt nicht wirklich eine große Rolle in dem Buch, aber ansonsten finde ich es gelungen.


Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen, zu Beginn war es noch schwierig für mich, in das Buch zu kommen, da mit der Stil nicht sonderlich gefiel, doch das wurde im Laufe der Geschichte immer besser. Die Autorin schreibt nicht zu kompliziert und hält sich nicht mit langen Sätzen auf, dies ist ihr besonderer Stil und ich bin eigentlich kein Fan von sehr kurzen Sätzen, aber nach den Startschwierigkeiten und ab wo es dann besser wurde, war es richtig gut zu lesen. Das Buch ist auch Sicht von Anne geschrieben, dadurch kann man sich gut in ihre Lage hineinversetzen.


Zu Beginn lernen wir Anne kennen, die in einem kleinen Dorf wohnt. SIe träumt immer davon, diesem langweiligen Leben zu entfliehen, doch als eine Bande Gesetzlose ihr Dorf überfällt und alle Mädchen mitnimmt, will sie wieder zurück. Lyca, einer der Gesetzlosen, merkt sofort, dass Anne anders ist und verhilft ihr zu Flucht, zusammen machen sie sich auf die Reise und decken dabei einige Geheimnisse auf.

Dank der lieben Rose bin ich bei den offiziellen Testleserin von Julia gelandet und ich bereue es keine Sekunde! Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Buch, konnte ihr gar nicht mehr aufhören zu lesen und hatte es innerhalb von einem Tag durch. Ich mochte die Charaktere eigentlich gleich, sie waren alle gut beschrieben und das Gefühl von Anne, dass sie aus diesem Leben und von diesem Ort weg will, kann sicherlich jeder gut nachvollziehen, wer würde nicht gerne weg. Ich wusste auch nicht wirklich, was mich in dem Buch erwartete, denn der Klappentext verrät nicht sonderlich viel.

So ging die Geschichte eben ihren Lauf und als Lyca dazu kam wurde es dann spannend. Natürlich gab es Szenen, die es auch schon in anderen Büchern gab, aber hier wurden sie nochmal anders interpretiert und konnten mich dadurch überzeugen. Ich fand die Szene im Käfig gut, da man dadurch schon auf den Geschmack kam und wissen wollte, was denn nun dieses große Geheimnis ist, von dem alle reden. Dieses Geheimnis ist der Kern der Geschichte und ich habe nie damit gerechnet, dass es wirklich so gut und spannend ausgebaut wird, denn wie immer wird es erst gegen Ende bzw. im letzten Drittel gelüftet. Hier passieren aber noch einige Dinge in der Zwischenzeit, die alle zur Geschichte beitragen und nicht nur Seitenfüller sind.

Gut gelungen fand ich auch den Aufbau der Welt, wobei hier noch eine Karte ganz gut wäre. Es gab vor Jahren einen Aufstand und dadurch haben sich einige Menschen aus den großen Städten zurückgezogen und haben kleine Dörfer, eben so eines in dem Anne lebt, gebildet. Diese Dörfer sind allesamt arm, reich sind nur die großen Städte, von denen es nicht viele gibt. Ich konnte mir die Welt selbst leider nicht so gut vorstellen, da sie im Buch zu wenig beschrieben wurde um ein klares Bild zu ergeben, daher würde ich mir eine Karte wünschen, aber das kann in der finalen Version ja noch werden.

Die Geschichte, wieso es die Aufstände gab, wird auch erst im Laufe des Buches gelüftet und diese hat mir außerordentlich gut gefallen, muss ich sagen. Plötzlich ergaben die einzelnen Häppchen, die man vorher schon bekommen hat einen Sinn und wurden zu einem Ganzen. Neben dieser Geschichte hat mir aber auch die Stadt selbst gefallen, denn Anne und Lyca gehen in eine solche. Ich habe sie mir wie jede andere mittelalterliche Stadt vorgestellt und die kurze Zeit die sie da waren, war gut geschrieben und hat mir gefallen.

In dem Buch gibt es auch immer wieder Zankereien und dadurch lustige Dialoge, die haben das Gesamte nochmal etwas aufgelockert, damit es nicht so ernst war. Anne hat mir aber hin und wieder zu kindlich gedacht, da sie bereits 20 Jahre alt sein soll, das hat aber andere Gründe und daran ist die Autorin nicht schuld, wie sie mir gesagt hat.

Da Sion ein Einzelband ist, ist das Ende auch abgeschlossen, d.h. es gibt keine bösen Überraschungen oder fiesen Cliffhanger, allerdings schreibt Julia das Ende nochmal etwas um, denn so wie es gelesen habe, passt es einfach nicht. Wäre dies die finale Version gewesen, wäre ich richtig enttäuscht gewesen. Die Auflösung und alles was danach noch passiert war einfallsreich und ich habe gespannt jede neue Seite gelesen, denn es gibt natürlich einen Showdown.

Fazit:

Es wurde im Laufe der Geschichte immer besser und daher konnte mich das Buch dann letztendlich überzeugen. Man merkt allerdings, dass das erste Buch der Autorin ist, aber dafür ist es wirklich gelungen. Ich vergebe 4 von 5 Sterne!

5 Sterne Bewertungssystem

2 Kommentare zu „[Rezension] Sion – Finde die Wahrheit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.