Monatsrückblick

[Monatsrückblick Juni ’17] Ein Monat voller Selfpublisher

Diesen Monat habe ich fast nur Bücher von Selfpublishern gelesen, fast alle davon waren richtig toll! Wie es aussieht lese ich wirklich mehr SP-Bücher. Die meisten sind aber auch richtig gut, ich könnte euch so viele Selfpublisher empfehlen! Aber nun zu meinem Monatsrückblick.

lesemonat

  1. Antonia: Vampirjägerin – Isabelle Wallat
  2. Fünf Reiche: Die Schlacht um Hegrem – Ralph Gawlik
  3. Morgen lieb ich dich für immer – Jennifer L. Armentrout
  4. Cinder – Marissa Meyer
  5. Zwielicht – M.D. Grand
  6. Der Schwarze Thron: Die Schwestern – Kendare Blake
  7. Arakkur – Die große Schlucht – Pascal Wokan
  8. Fantastische Reisen: Piran – Nicht nur für Reisende – Pia Kovarik

Diesen Monat habe ich acht Bücher gelesen, von diesen waren sechs von Selfpublishern und zwei von Verlagen. Meine Highlights waren Zwielicht, Arakkur und Antonia. Alles drei sehr gute Bücher, die mich absolut begeistern konnten, die Autoren sind auch so nett. Flop diesen Monat war für mich Fünf Reiche, es konnte mich nicht ganz packen und es hat mir das gewisse Etwas gefehlt.

Cinder habe ich zusammen mit der tollen Ney gelesen und Morgen lieb ich dich für immer mit Neyla. Beide Bücher haben mir gut gefallen, wobei mir Letzteres nicht ganz so gut gefallen hat, wie die anderen. Könnte auch daran liegen, dass dieser Monat sehr von Fantasy geprägt war.

bookhaul

  1. Fantastische Reisen: Piran – Nicht nur für Reisende – Pia Kovarik
  2. Arakkur – Die große Schlucht – Pascak Wokan
  3. Fünf Reiche: Die Schlacht um Hegrem – Ralph Gawlik
  4. Zwielicht – M.D. Grand
  5. Als das Leben mich aufgab – Ney Sceatcher
  6. Nemesis – Anna Banks
  7. Du neben mir – Nicola Yoon

Sieben Bücher sind diesen Monat eingezogen, davon sind drei Rezensionsexemplare, zwei für eine Leserunde und der Rest wurde gekauft, bzw mit geschenkt. Gelesen habe ich bereits vier davon, Nemesis wird bald mit Ney und Neyla gelesen, hier warten wir nur noch, dass Ney das Buch bekommt. Als das Leben mich aufgab lese ich sicherlich auch bald, da Ney es geschrieben hat und ich mir schon so lange darauf freue!

leseempfehlung

Diesen Monat kann ich euch nur meine Highlights empfehlen, diese sind Arakkur, Zwielicht und Antonia. Alles drei sehr gute Bücher, wobei Zwielicht der zweite Teil einer Reihe ist, der erste Teil ist Schatten. Alle drei Autoren sind sehr nett und auch die Bücher sind wirklich toll geschrieben.


Was gibts sonst Neues?

Erstmal: Wie schafft ihr das alle mit dem Speicherplatz?! Ich habe meinen Blog noch nicht lange, aber bereits jetzt merke ich, dass mir bald der Speicherplatz für Bilder ausgehen wird. Bitte gebt mir irgendwelche Tipps, wie ihr das macht, egal was.

Dann habe ich diesen Monat noch die Serie Pretty little liars beendet, die letzte Folge wurde erst ausgestrahlt und ich war irgendwie enttäuscht. Aber dies könnt ihr in diesem Beitrag lesen. Jetzt sind alle meine liebsten Serien entweder auf Pause oder beendet, aber ich lese im Moment sowieso lieber. Kennt ihr das? Manchmal wollt ihr nur dies machen und manchmal nur das? Bei mir ist es gerade so.

Dann habe ich wieder bei zwei Leserunden teilgenommen, eins der beiden Bücher habe ich gelesen, als ich in Amerika war. Ja, ich war in AMERIKA! Während ich Urlaub hatte, hat mich mein Chef angerufen und mir gesagt, dass ich in einer Woche allein rüber fliege, um unsere Kollegen da zu unterstützen, zuerst war ich richtig geschockt, aber am Ende war es nicht so schlimm. In dieser Zeit habe ich dann auch Antonia gelesen, es hat mich während des 9,5h Fluges begleitet. Wie sollte es auch anders sein habe ich mir ein Buch gekauft, aber wirklich nur eines! Ich hab mir jetzt auch wieder vorgenommen, dass ich mir bis Ende August keine Bücher kaufe, und bis jetzt hat es sehr gut funktioniert, ich hab mir nichts gekauft.

Ansonsten gibt es diesen Monat eigentlich nicht viel Neues.

Advertisements

9 Kommentare zu „[Monatsrückblick Juni ’17] Ein Monat voller Selfpublisher

  1. Ich würde dir vorschlagen, dass du dir aus dem Internet einen Bildverkleinerer runterlädst und deine Bilder nur noch in der Grösse hochlädst, in der sie maximal angezeigt werden. Diese Info findest du in der Beschreibung seines Themes.
    Ich mach das auch so und habe erst gut 4% meines Speicherplatzes verbraucht. 😊

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s