Rezension

[Rezension] Royal me: The Birthday

avprpamnz5w64aj3309b
Quelle: neobooks.com

Titel: Royal me: The Birthday
Autorin: Tina Köpke
Verlag: Selpublisherin
Preis: 1,49€ (eBook) || 6,42€ [D] (Taschenbuch)
ISBN: 978-3-7427-9567-0

 

Bei Amazon kaufen

 

 

Inhalt:

»Auch, wenn ich alles nur still beobachtete und ihnen dabei zusah, wie sie witzelten, ihre Wunden wie Kriegsverletzungen begutachteten und ekelhafte Rezepte gegen einen Kater austauschten, fühlte ich mich angenommen. Als wären wir einfach eine Gruppe von alten Freunden, die sich zum Essen trafen.« Eine Liebe, die nicht sein darf. Ein chaotischer Geburtstag. Freundschaften auf der Probe. Gerade erst haben die Erben die Geschehnisse des Maskenballs verdaut, da steht bereits das nächste große Ereignis an. Während die einen sich fragen, wer sie sein wollen, sind andere gezwungen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und für ihr Glück zu kämpfen. Doch nicht für jeden nimmt die Party ein gutes Ende – es werden mehr als nur Herzen gebrochen. „The Birthday“ ist der zweite Teil der Romance-Serie „Royal Me“.
Bisher erschienen: „The Masquerade“ – Episode 1 „The Birthday“ – Episode 2

Quelle: neobooks.com

Meinung:

Derjenige, der die Behauptung in die Welt gesetzt hatte, dass es anstrengend war mit Frauen shoppen zu gehen, der war noch nie mit Valentino Savoyen unterwegs gewesen. Seit Jahren war ich nun schon eiserne Verfechterin des Onlineshoppings.“


Das Cover gefällt mir wie bei Teil eins schon sehr gut, da es schlicht ist und doch durch die Farben auffällt. Darauf sieht man nur den Namen des Buches und eine Krone, welche sehr gut zum Inhalt passt, da es ja auch um die Thronfolger der einzelnen Länder geht. Alles in allem also wieder sehr gelungen und hübsch.


 Der Schreibstil von Tina Köpke ist wirklich angenehm, nicht zu verschachtelt. Die Sätze haben genau die richtige Länge und die Dialoge sind immer schön ausgearbeitet. Wie auch schon beim ersten Teil gefällt mir hier sehr gut, dass aus vielen verschiedenen Sichtweisen erzählt wird, die Autorin schreibt hier immer in der Ich-Form. Bei anderen Büchern verwirrt mich dies öfters, doch Tina Köpke schafft es genau die richtige Balance zu finden, sodass man mit allen Charakteren eine Bindung aufbauen kann.


Hier trifft mal alle altbekannten Charaktere wieder und wie der Titel schon verrät, hat einer von ihnen Geburtstag. Hauptsächlich geht hier auch um die Feier, die Planung, was während der Feier und danach passiert. Doch auch die Rebellen haben wieder einen kleinen Auftritt, der jedoch nicht so spektakulär wie in Teil eins ist.

Der zweite Teil dieser Serie schließt fast nahtlos an Episode eins an, es liegen in der Geschichte lediglich drei Wochen zwischen den Ereignissen. Somit kommt man wieder gut in die Geschichte hinein. Ich hatte zuerst nur Probleme mit den Namen, da ich nicht mehr alle Personen im Gedächtnis hatte, aber nach einigen Seiten ging es wieder und ich wusste dann auch wieder, wer zu welchem Land gehört und was ihre Geschichte ist. Die drei Wochen, die nicht wirklich erwähnt werden, sind mir nicht abgegangen.

Wegen dem Titel wusste ich schon, dass es einen Geburtstag geben wird, dieses Thema wurde auch schon sehr bald angesprochen und ich habe mich sehr darauf gefreut. Wie es nicht anders zu erwarten war, ging es dabei lustig zu und man konnte jeden Charakter begleiten. Mein Lieblingspaar, Oliver und Lina, kamen natürlich auch nicht zu kurz und mit ihnen hatte ich wirklich einen Spaß, da es eine sehr witzige Szene gab. Auch Cal bekommt auf der Party wieder einen Auftritt. Schon in der ersten Episode konnte ich ihn nicht leiden und in dieser Episode hat er sich auch nicht beliebter gemacht, obwohl er einige nette DInge zu Priya, auch einer meiner Lieblingscharaktere, gesagt hat. Auch von Alicia und Anouk gab es wieder etwas zu lesen, ich mag beide recht gern, wenn auch nicht sosehr wie die anderen. Val und Maya bekamen wieder lustige, sowie schöne Szenen und ich hoffe so sehr, dass sie irgendwann zueinander finden, denn sie passen wirklich gut zusammen.

In diesem Teil gab es nicht so viel Spannung wie im ersten und auch das Ende war kein solcher Cliffhanger, trotzdem war es spannend und sehr unterhaltsam. Meiner Meinung nach konnte es allerdings nicht an Teil 1 herankommen. Schade fand ich auch, dass es „nur“ 94 Seiten waren, aber es ist ja auch eine Serie, da sind die einzelnen Bücher nicht so lang. Ich freue mich schon darauf Teil 3 zu lesen und bin gespannt, welche Geheimnisse noch alle ans Licht kommen und was die Rebellen als nächstes geplant haben. Ich könnte mir die Bücher auch richtig gut als echte Serie im Fernsehen vorstellen, ich würde sie auf jeden Fall ansehen!

Fazit:

Auch diese Episode war wieder sehr unterhaltsam, mit mehr Fokus auf die verschiedenen Pärchen. DIes hat mir sehr gut gefallen, darum bekommt auch diese Episode 4 von 5 Sterne.

5 Sterne Bewertungssystem

Advertisements

Ein Kommentar zu „[Rezension] Royal me: The Birthday

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s