Allgemein

[Diskussion] Rezensionsexemplare – ja oder nein?

Hallo meine Lieben!

Heute gehts mal um das Thema Rezensionsexemplare. Ich hab das letzten Monat mal probiert, da ich schauen wollte wie das so abläuft, was man machen muss usw. Darüber möchte ich euch nun meine Gedanken und Erfahrungen mitteilen, sowie euch Rat geben, wie ihr zu Rezensionsexemplaren kommt.

1. Was sind Rezensionsexemplare?

Rezensionsexemplare werden vom Verlag oder von den Autoren direkt zur Verfügung gestellt – gratis. Natürlich erwarten sich Verlage und Autoren einen kleine Gegenleistung. Und zwar solltet ihr innerhalb eines bestimmten Zeitraums, meist 2-7 Wochen, eine Rezension auf eurem Blog und bestenfalls noch auf anderen Portalen wie Lovelybooks, Goodreas, Amazon, Thalia, etc. hochladen. Hierbei ist es egal, ob die Rezension positiv oder negativ ausfällt, es ist trotzdem Werbung für das Buch bzw. den Verlag.

2. Woher bekomme ich Rezensionsexemplare?

Hier gibt es verschiedene Wege. Ihr könnt entweder direkt beim Verlag anfragen, direkt bei den Autoren anfragen oder über diese zwei Seiten: Netgalley, Bloggerportal.

Wenn ihr direkt beim Verlag anfragt, schaut euch zuerst die Anforderungen an. Alle Verlage habe eine Presse/Blogger Seite (diese steht meist ganz unten im Footer verlinkt), bei der ihr die E-Mail Adresse bekommt, bei der ihr eure Anfrage einreichen müsst und oft stehen auch Anforderungen dabei, wie z.B. dass der Blog mindestens 1 Jahr exestieren muss. Aber wenn ihr nicht alle erfüllt ist das gar kein Problem. Ich hab auch einfach angefragt, obwohl ich nicht alle erfüllt habe und hab trotzdem welche bekommen. In eurer Mail solltet ihr euch kurz vorstellen, schreiben was ihr für Genre lest, kurze Infos zu eurem Blog geben (Follower, Aufrufe, seit wann er existiert…) und auch eure Postanschrift mitsenden, damit sich die Veralge leichter tun, sollten sie euch ein Exemplar senden wollen. Auf jeden Fall solltet ihr euch herzlich für die Zeit, die sich die Mitarbeiter nehmen bedanken.

Wenn ihr bei den Autoren anfragt, schreibt ihnen am besten bei Facebook oder per E-Mail. Meist werden ihr von ihnen nur eBooks bekommen, was aber auch schon sehr toll ist. Auch hier gilt das gleiche wie bei einem Verlag, außer dass ihr nicht ganz so förmlich schreiben müsst. Die meisten Autoren sind wirklich super nett und geben gerne Rezensionsexemplare her. Oft veranstalten sie auch Gewinnspiele für Rezensionsexemplare.

Bei Netgalley könnt ihr ebenfalls nur eBooks anfordern, allerdings gibt es dort viel Auswahl. Wundert euch nicht, wenn es lange dauert bis ihr eine Zu-/Absage bekommt. Ich habe einen Monat gewartet. Ihr habt dann um die drei Monate Zeit das eBook zu lesen und eine Rezension auf Netgalley hochzuladen.

Beim Bloggerportal könnt ihr Rezensionsexemplare der Randomhouse Gruppe anfragen, das sind also sehr viele Verlage auf einmal. Hier könnt ihr Bücher und eBooks anfragen, allerdings solltet ihr hier schnell sein, da diese Verlage ja sehr bekannt sind und die Bücher alle beliebt. Ich habe auch das ausprobiert. Hier müsst ihr dann, bestenfalls innerhalb von 3 Wochen, eine Rezension verlinken, ansonsten werden euch die Verlage nicht so viele Rezensionsexemplare schicken.

3. Was wenn mir ein Buch nicht gefallen hat?

Es kann schon mal passieren, dass einem ein Buch nicht gefällt. Sollte dies bei einem Rezensionsexemplar der Fall sein habt ihr mehrere Möglichkeiten:

  1. Ihr schreibt eine schlechte Rezension. Das stört die Verlage wirklich nicht und hat auch keinen Einfluss darauf, ob ihr nochmal ein Exemplar bekommt.
  2. Ihr schreibt dem Verlag, dass ihr euch unwohl dabei fühlt eine schlechte Rezension zu schreiben. Die meisten verstehen das, dann müsst ihr keien Rezension darüber schreiben. Klärt das aber vorher immer mit dem Verlag ab.
  3. Wenn ihr ein Buch abgebrochen habt, könnt ihr entweder Punkt 2 machen oder ihr schreibt eine Rezension und erklärt, warum ihr es abgebrochen habt.
4. Was mache ich mit dem Rezensionsexemplar nach dem lesen?

Viele Leute, auch ich, verkaufen oder tauschen ihre Bücher nach dem lesen. Kann man das auch mit Rezensionsexemplaren machen? Tauschen, ja. Verkaufen, nein. Verlage sehen es nicht gern, wenn ihr diese gratis Bücher weiterverkauft. Tauschen oder verlosen ist absolut kein Problem.

5. Meine Meinung zu dem Thema.

Ich habe im letzten Monat alles selber ausprobiert, damit ich auch mitreden kann und euch mein Wissen weitergeben kann. Ich dachte mir, dass ich sowieso kein Exemplar bekomme, da mein Blog noch sehr neu ist und nicht so viele Follower hatte, darum habe ich einfach munter angefragt. Dann kamen die Zusagen. Es wurden immer mehr, irgendwann saß ich dann mit ca. 10 Rezensionsexemplare da und habe mich gefragt, wann ich die lesen soll. Ich als pflichtbewusster Mensch wollte keinen Verlag warten lassen, darum habe ich über einen Monat nur Rezensionsexemplare gelesen. Das war einfach nur anstrengend, da ich ständig den Gedanken im Kopf hatte, dass ich alle möglichst bald lesen muss. Lektion gelernt, nicht so viele auf einmal anfragen. Hier verstehe ich dann nicht, wie Leute das machen, die fast täglich ein Rezensionsexemplar bekommen. Ich sehe auf Instagram Bilder, auf denen Leute stolz ihren Stapel Rezensionsexemplare ablichten und ich verstehe es einfach nicht. Ich habe jetzt noch genau ein Rezensionsexemplar, bei diesem habe ich aber gar keinen Druck und freue mich schon aufs lesen. Durch den Stapel Rezensiosnexemplare verging mir fast die Lust am lesen.

Ich habe aber auch gemerkt, dass es fast egal ist, wie viele Follower ihr habt oder wie lange euer Blog exisitert, solange ihr regelmäßig postet, eure Rezensionen noch auf anderen Portalen veröffentlicht und auch eure Follower auf YT, Instagram, Twitter oder sonstigen Platformen über die neue Rezension informiert.

Mein Tipp also: fragt nicht einfach überall Rezensionsexemplare an. Fragt einmal 1-2 an und wartet ab, ob ihr dieses bekommt oder nicht. Wenn nicht könnt ihr weiter anfragen, ansonsten lest erstmal dieses eine. Sonst habt ihr bald einen ganzen Stapel daheim und könnt nicht die Bücher lesen, die ihr unbedingt lesen möchtet, da euch immer dieser Bücherstapel anguckt.

Ich persönlich habe für mich beschlossen, dass ich höchstens 1 Rezensionsexemplar im Monat anfrage, da ich so viele tolle Bücher daheim habe, die ich so gerne lesen möchte, ganz ohne Stress und Verpflichtungen, denn lesen soll ja Spaß machen. Klar ist es schön, wenn man gratis Bücher bekommt, aber man muss es nicht übertreiben. Eines alle 1-2 Monate reicht völlig 🙂

 

Habt ihr noch Fragen? Oder eigene Gedanken zum Thema? Dann ab damit in die Kommentare!

Advertisements

17 Kommentare zu „[Diskussion] Rezensionsexemplare – ja oder nein?

  1. Erstmal ein riesiges Dankeschön, dass du das alle so ausführlich erklärst! Ich habe mich schon immer gefragt, wie das alle funktioniert, war aber dann immer zu faul mich ausführlich zu informieren🙈 Und deine eigenen Erfahrungen werden mir da sicherlich helfen, dass man z.B. nicht direkt bei allen Verlagen anfragen sollte. Also wirklich klasse!😊👍🏼

    Gefällt 1 Person

  2. Vielen lieben Dank für den tollen und ausführlichen Artikel. Ich habe meinen Blog ja auch erst seit Mai und habe mich im Herbst einfach „Just for Fun“ beim Bloggerportal angemeldet und relativ schnell die ersten Rezensionsexemplare bekommen. Aber ich frage auch nur Bücher an, die ich unbedingt lesen möchte und auch nicht mehr, als ich zeitlich schaffe. Mein SuB ist ja auch ziemlich groß….Viele liebe Grüße Nicole

    Gefällt 1 Person

  3. Ich kann deine Meinung absolut verstehen! Ich frage gern mal mehrere Rezensionsexemplare an und bin dann etwas schockiert, wenn ich viele auf einmal lesen „muss“ 😀 Aber ich lasse mich nicht so stressen und habe auch mehr Zeit als andere Leser, deshalb kriege ich das gut hin. (: Mehr als 5 Rezensionsexemplare auf einmal, kann ich aber nicht empfehlen 😀 Trotzdem liebe ich es welche zu bekommen, da ich es als Bestätigung interpretiere, dass jemand meine Meinung interessiert 😀 ❤

    Gefällt mir

  4. Toller Beitrag. Ich selbst habe noch keins angefragt, da ich meist immer etwas skeptisch war, wenn mir eines nicht gefällt. Ich habe aber eh ein riesigen SuB – und werde es wohl auch nicht machen. Aber wenn, ist dein Tutorial sehr hilfreich gewesen..:)

    Gefällt 1 Person

      1. Ja – macht Sinn man hat immer mal die Chance auf ein neues und kann seine trotzdem noch entspannt lesen – ich hätte auch keine Lust – so wie Du es ja beschrieben hast – mich zum Lesen genötigt zu fühlen. Viel zu stressig. LG

        Gefällt 1 Person

  5. Huhu!
    Einen interessanten Beitrag hast du da geschrieben. 🙂
    Ich muss sagen, dass ich, wie auch bereits erwähnt, nur Bücher anfrage, die ich auch unbedingt lesen will und mir auch selbst gekauft hätte. Somit fühle ich mich eigentlich nie gezwungen zu lesen, da ich sie ja eh lesen wollte. Allerdings erachte ich persönlich es auch als sinnvoll, nicht zu viele Rezensionsexemplare anzuhäufen.
    Erst grad letztens habe ich meinen Blog bei rezi-suche.de angemeldet und wurde bereits von zwei Autorinnen kontaktiert. Das finde ich, ist auch eine tolle Möglichkeit um neue und unbekannte Bücher zu entdecken. Und von einem bin ich richtig begeistert! 🙂
    Herzlich, Nela

    Gefällt 1 Person

    1. Danke 🙂
      Ja, ich hab bis jetzt noch kein Buch angefragt, das ich nicht wirklich lesen wollte, denn sonst sehe ich ja keinen Sinn darin etwas zu lesen, das mir nicht gefällt.
      Die Seite muss ich mir gleich anschauen, ich bin immer auf der Suche nach unbekannten Büchern 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Die Seite ist wirklich toll. Du kannst Bücher anfragen, aber auch Verlage und Autoren können dich ansprechen.
        Und von einem der beiden angebotenen Bücher bin ich bis jetzt wirklich total überrascht und kann es kaum aus der Hand legen 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s