Allgemein

[Buchverfilmungen] Gelungen oder eher nicht?

Heute mal keine Rezension, sondern einige Buchverfilmungen und meine Meinung dazu. Jeder hat bestimmt schon sehr viele Verfilmungen gesehen und weiß, dass die nicht immer gelungen sind. Hier kommen nun ein paar, die ich gesehen habe (sorry, wenn es also ein langer Post wird).

Die Tribute von Panem

Wer kennt sie nicht? Katniss und Peeta, ein Paar, das mich sehr berührt hat. Damals hab ich irgendwo gehört, dass bale ein Film namen „Die Tribute von Panem“ ins Kino kommen soll, hab das Buch dazu dann gesehen und mir gedacht, ich les es bevor ich den Film sehe, also bin ich durch Zufall auf die Bücher gestoßen aber ich bereue es nicht. Ich liebe die Buchreihe, sie ist eine meiner Favoriten und die Filme sind auch gelungen, eine der wenigen Buchverfilmungen, die wirklich gut umgesetzt wurde. Jennifer Lawrence und Josh Hutcherson sind die perfekte Besetzung. Also eine sehr gelungene Verfilmung meiner Meinung nach!

 

Twilight

Jetzt kommt die schon wieder mit Twilight. Ja, jeder hat drüber geredet und jetzt wird man schief angeschaut, wenn man sagt, dass man die Bücher mag. Ich mag sie aber sehr gerne (außer den vierten, der war nicht gut). Da war es doch klar, dass ich auch alle Filme anschaue und auch hier finde ich, dass sie die Bücher wirklich gut getroffen haben. Ich habe alle Filme sehr gemocht!

 

The Vampire Diaries

Ich habe die ersten vier Bände dieser, mittlerweile sind es glaub ich 13 Bände, Reige einmal bei Weltbild bestellt und war begeistert! Dann hieß es, es komme ein Serie namens „Vampire Diaries“ und ich hab erst nacher gecheckt, dass das die Serie zu den Büchern ist. Voller Vorfreude habe ich auf den Start hingefiebert und wurde nicht enttäuscht. Die Serie hat zwar nichts mit den Büchern zu tun, außer, dass ein paar Namen übernommen wurden, dennoch ist sie eine meiner Lieblingsserien. Dass die Bücher zuerst da waren, weiß fast keiner, da „Das Buch zur Serie“ auf den Büchern steht. Ab Teil 8, nachdem Elena ein Vampir, ein Mensch, ein Geist und dann wieder ein Mensch war habe ichs aufgegeben. Die Serie ist deutlich besser. Auch die Schauspieler sind perfekt.

 

Fifty Shades of Grey

Gleich wie bei Twilight, ich mag die Bücher. Ich würd sie euch aber auf englisch empfehlen, da sie einfach besser in der orginalen Sprache sind. Natürlich musste ich dann den Film sehen, der aber bei weitem nicht so gut war, wie die Bücher. Der Schauspieler von Grey passt einfach nicht, aber im dritten Teil soll vielleicht Channing Tatum diese Rolle übernehmen, ui. Ich bin gespannt wie der zweite Teil wird, da sie sich bei diesem mehr an die Bücher halten wollen. Also diese Verfilmung ist ganz ok, aber nicht so gelungen.

 

Das Parfum

Ich habe das Buch zwei mal gelesen, den Film 10 mal geschaut und ich mag beide super gern. Das Buch ist, wie sollte es anders sein, einen Ticken besser, aber trotzdem ist der Film sehr gut getroffen. Die Schauspieler sind perfekt und es ist wirklich die gleiche Atmosphäre wir im Buch. Auch hier muss ich sagen, dass die Verfilmung sehr gut ist. Wenn ihr das Buch noch nicht gelesen habt, dann lest es, es wird sich lohnen.

 

Eragon

Muss ich hier wirklich noch was sagen? Wer das Buch gelesen hat weiß, dass die Reihe der Hammer ist (leider hab ich den letzten noch nicht gelesen). Es kommen so viele tolle Figuren und Orte vor, da ist es doch klar, dass der Film nicht gut werden kann, denn das ganze Buch kann man nicht in 2,5 Stunden packen. So ist es auch, der Film ist einfach nur schlecht. Kein Wunder, dass die Reihe nicht weiter verfilmt wurde. Die Schauspieler passen nicht, die Handlung deckt nicht mal die Hälfte des Buches. Einfach schlecht.

 

Der Hobbit

Als Gegensatz zu Eragon kommt hier Der Hobbit. Viele werden die Filme gesehen haben, manche werden auch das Buch gelesen haben. Ich hab mich immer gefragt, wie man aus einem 320 Seiten Buch 3 2,5h lange Filme machen kann, also hab ich, nachdem ich den ersten Teil gesehen habe, das Buch gelesen und sie könnten nicht unterschiedlicher sein. An manchen Stellen deckt sich die Geschichte, aber wirklich nur im groben. Die Filme sind trotzdem alle super tolle geworden und das Buch ist sehr gut, allerdings kann man beide nicht miteinander vergleichen.

 

The Maze Runner

Ach, Maze Runner ist eines meiner Lieblingsbücher. Ich hab mir den englischen Schuber mit den ersten vier Bänden gekauft und alle innerhalb von 3 Wochen gelesen. Dann kam der Film. Ich hab ihn angeschaut und dachte mir: „Was ist das?!“ Die Filme sind super schlecht und kein Vergleich zu den Büchern. Wenn man die Bücher nicht kennt, sind sie vielleicht gut, aber als Buchverfilmung ein totaler Flop. Wichtige Stellen wurden weggelassen, andere hinzugefügt. Und Teil 2 erst. Wäh. Der Beginn vom zweiten Buch war so spannend und toll und im Film kommt irgendwas. Ich könnte mich ewig über diese Verfilmung aufregen. Wäre Dylan O’Brian nicht, würde ich die nicht weiter schauen.

 

The Mortal Instruments

Noch eines meiner Lieblingsbücher. Noch ein Film der schlecht ist. Und als wäre das nicht genug gibts auch noch eine Serie dazu. Ich liebe die Bücher, alles was von Cassandra Clare kommt ist ein Traum und natürlich hab ich mich auf den Film gefreut (Hallo? Jamie Bower Campell?). Die Schauspieler von Jace und Clary waren sehr gut gewählt aber der Film hatte fast nichts mit dem Buch zu tun, er war schecklich. Auch hier wieder, wenn man die Bücher nicht kennt, ist er sicher gut aber so nicht. Zweiter Versuch mit der Serie. Ich hab mit gedacht, schlimmer kanns nach dem Film nicht kommen. Die Serie ist zwar besser, außer, dass die Schauspieler nicht alle gut gewählt sind (außer Magnus und Alec, die sind perfekt), aber auch nicht das Gelbe vom Ei.

tumblr_o4vyg59imz1r5egopo1_500
Ach, ich liebe die beiden ♥

 

Die 5. Welle

Weiter gehts mit den Lieblingsbücher. Auch diese Reihe liebe ich sehr, der Film ist aber naja. Er ist jetzt nicht schlecht, aber verbesserungswürdig. Viele tolle Szenen wurden weggelassen und einige dazugedichtet. Sowas hasse ich. Aber die Schauspieler sind alle recht ok und die Story hat was, aber wenn ihr das Buch mögt, werden ihr den Film eher schlecht finden.

 

Die Bestimmung

Ich habe alle Bücher gelesen und der dritte (Ja, hasst mich ruhig) war, meiner Meinung nach, der Beste, da eine bestimmte Person am Ende gestroben ist. Ich mochte diese Person einfach nicht. Aber egal, die Filme zählen ja. Ich habe alle drei gesehen und alle drei für schlecht befunden. Allegiant war der größte Kack überhaupt, diese Aufspaltung des letzten Teiles war total unnötig und der erste letzte Film war daher langweilig. Der erste war ja noch ok, aber dann wurde es immer schlechter. Ich würde daher nur die Bücher und nicht die Filme empfehlen.

 

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Ja, man kann den Film nicht mit dem Buch vergleichen, da der Film die Vorgeschichte zum Buch ist, aber trotzdem sind beide, Buch und Film, sehr gelungen. Der Film ist toll gemacht mit klasse Schauspielern und richtig witzig inszeniert. Das Buch hingegen ist eher informativ und beschreibt nur die verschiedenen Wesen. Beide Sachen sind super toll.

 

Harry Potter

Da muss ich aber jetzt nichts sagen oder? Tolle Bücher, tolle Filme, Ende.

 

Ich hätte noch so viele andere Verfilmungen, über die ich reden möchte, aber dann wird der Post etwas zuuuu lang. Diese sollten einmal reichen. Was denkt ihr über diese Verfilmungen, wenn ihr welche gesehen habt?

Advertisements

18 Kommentare zu „[Buchverfilmungen] Gelungen oder eher nicht?

  1. Die Vampire Diaries Bücher fand ich so so schlimm. Als ich mit der Serie angefangen habe und zufällig darauf gestoßen bin, dass es eine Buchvorlage gibt, habe ich mir den ersten Band voller Vorfreude bestellt. Und dann nach der Lektüre am liebsten in den Müll geschmissen.

    Eragon ist in meinen Augen die schlechteste Filmadaption aller Zeiten. Es gibt glaube ich nichts, was das toppen kann. Das war das aller erste Mal, dass ich im Kino vor Ende aufgestanden und gegangen bin.

    Die Reihe um Tris mochte ich auch sehr gerne. Auch fand ich das Ende sehr gut. Immer lustige und fröhliche Happy Ends kann ich nicht leiden. Die Filme sind auch sehr sehr unterirdisch. Der letzte Teil wird schon gar nicht mehr ins Kino kommen, sondern soll als Serie fortgesetzt werden. Die Schauspieler gehen deswegen auf die Barrikade. Kann ich ihnen nicht verübeln.

    Da fällt mir noch eine sehr schlechte Filmumsetzung ein: Der goldene Kompass. Ich liebe die Bücher. Aber der Film? Uarks! Zum Glück haben sie es bei dem einen belassen.

    Ich bin wohl die einzige, die die Mortal Instruments Reihe nicht mag. Das erste Buch war so lala und das zweite hab ich dann nach der Hälfte aufgegeben. In den Film hat mich damals eine Freundin gezwungen. Damals hab ich gedacht: uh, wie schlecht. Und dann kam die Serie auf Netflix raus. Ich hätte nicht gedacht, dass man den Film noch toppen könnte. Alleine die Hauptdarstellerin. Ich bitte euch. Da ist ja jede Seifenoperschauspielerin um Längen besser. Und ihre Haare. Wenn ich doch immer so perfekt liegende Haare hätte. Es soll niemals wieder jemals über die zu gut sitzenden Haare bei TVD oder PLL schimpfen, bevor er sich nicht COB angesehen hat. 😀

    Gefällt 2 Personen

    1. Ja Vampire Diaries sind ganz eigene Bücher, die ersten fand ich noch gut, doch dann gings bergab.
      Eragon ist wirklich zum schmeißen, da stimme ich dir voll und ganz zu 😀
      Endlich mal jemand, der das Ende nicht schrecklich findet. Und das mit dem Film weiß ich, aber ich dachte die wollen nur einen Fernsehfilm draus machen und keine Serie?
      Der goldenen Kompass ist auch wirklich schlecht. Ich bin kein Fan von den Büchern und habs bei Band 2 abgebrochen, aber der Film war auch wirklich schlecht.
      Nein keine Sorge, ich kenne viele die TMI nicht mögen 😉 Die Haare :DD Ich mag die Schauspielerin allgemein nicht, das ist einfach nicht Clary.
      Jaja, die Haare 😀

      Gefällt 1 Person

  2. Toller Blogpost!
    Die Verfilmung von der 5. Welle hat mir leider auch nicht so gut gefallen aus den selben Gründen 😭 Die Verfilmung von der Bis(s)-Reihe mag ich leider nicht genauso wie die von Shades of Grey, wobei beim letzteren mir auch nicht die Bücher gefallen haben 😅 Harry Potter ist klasse! Den Hobbit habe ich leider noch nicht gelesen, aber ich mag den Film sehr ☺️💖

    Gefällt 1 Person

    1. Danke 🙂 Die 5. Welle hatte so viel Potential 😭
      Aber bei Twilight scheiden sich ja die Geister, das ist normal 🙂
      Shades of Grey ist auch nicht unbedingt gut, jap 😄
      Wer findet denn Harry Potter nicht gut? 😂 Den Hobbit solltest du mal lesen, aber nicht an die Filme denken, sonst magst du das Buch nicht mehr ^^

      Gefällt 1 Person

  3. So jetzt gebe ich auch mal meinen Senf dazu 😀 also bei den twilight filmen muss ich sagen, die filme haben mir so gar nicht gefallen, die Bücher habe ich geliebt. Aber irgendwie hat mir Robert Pattinson als Edward nicht gefallen und das War einfach die wichtigste Person des Geschehens für mich 😀

    Bei Fifty Shades of grey muss ich dir zustimmen, da bin ich auch deiner Meinung.

    Das parfum lese ich gerade und bis jetzt bin ich begeistert! Danach muss ich auch unbedingt den Film sehen.

    Und jetzt zu guter Letzt muss ich dann noch etwas beichten.. ich habe Harry Potter weder gelesen noch gesehen 😀 und damit stehe ich wahrscheinlich ziemlich alleine da 😀

    Auf jeden Fall ein toller Post! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön!
      Ich fand Robert Pattinson eigenrlich ganz gut als Edward, aber ich verstehe, dass wenn man ihn nicht mag, die Filme zerstört werden ^_^
      Das Parfum ist wirklich gut, beides, Buch und und Film. Sag mir dann, wie du den Film fandest 🙂
      Waaaaaaaas 😮 Ich bin mit den Filmen aufgewachsen und kann sie nicht mehr weg denken, aber mein Freund hat sie auch das erste Mal mit mir angeschaut weil ich ihn gezwungen habe 😀

      Gefällt 1 Person

  4. Es gibt mehr schlechte als gute Buchverfilmungen habe ich so das Gefühl🤔 Eragon war wirklich schlecht, da braucht man nichts weiter zu sagen😂 Maze Runner fand ich ganz ok, wobei mir einige Änderungen wirklich gegen den Strich gingen! Wie kann man so wichtige, für die folgende Handlung benötigten, Dinge einfach rausschneiden oder umändern?! Bei vielen Filmen sind die Bücher einfach besser, das ist eine Tatsche 😍

    Gefällt 1 Person

  5. Danke für den tollen Beitrag.
    Ich finde du hast hier einige sehr gute Beispiele ausgesucht, manche gelungen, manche nicht.
    „Der Hobbit“ hat mir sehr gut gefallen. Für mich war es auch in Ordnung, dass er so in die Länge gezogen wurde. Fand ich sehr gut.
    „The Vampire Diares“ hat mir als Serie gut gefallen, als Buch nicht.
    „Twilight“?! Was soll ich sagen, mir hat sowohl das Buch als auch der Film ganz gut gefallen, obwohl jetzt die Verfilmung nicht überwältigend war, war es aber in Ordnung, denke ich. 😉
    Bei der „Divergent“ Reihe fand ich die Bücher besser. Mir hat auch der erste Teil noch recht gut gefallen, allerdings fand ich die Qualität der Filme nachlassend. Angeblich wird ja jetzt auch der 2.Teil des letzten Buches gar nicht wirklich mehr verfilmt. Habe gestern gelesen, dass die Hauptdarsteller nicht für den TV einen Film drehen wollen. Ich finde hier in diesem Fall sieht man, dass manche Filme nicht geteilt werden hätten sollen.

    Lg, Eva

    Gefällt 1 Person

  6. Mir komm dazu definitiv auch Eragon ist den Sinn^^ Die Bücher waren alle super. Man tauchte ein, in eine völlig neue Welt und dann kam dieser Film. Man hätte wahrscheinlich mehr etwas wie Herr der Ringe machen sollen. Den Film länger und mehr Handlung + Geschichtsverläufe.. aber eben 🤔

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s