Rezension

[Rezension] Ein Käfig aus Rache und Blut

kaefig-aus-rache-und-blut
Quelle: drachenmond.de

Titel: Ein Käfig aus Rache und Blut
Autorin: Laura Labas
Preis: 12,90€ [D]
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-95991-291-4

Bei Amazon kaufen
Beim Drachenmond Verlag kaufen

 

 

Inhalt:

»Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.«

Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an.

Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden.

Quelle: drachenmond.de

Meinung:

Vielen Dank an die Autorin, dass ich bei der Leserunde auf Facebook mit dem eBook mitmachen durfte!

„Ich wusste, dass ich zu spät kommen würde, sogar schon, als ich es noch hätte verhindern können.“

Laura Labas Schreibstil ist super. Ich habe die erste Seite gelesen und war sofort in den Bann der Geschichte gezogen. Die Autorin schreibt sehr angenehm und auch sehr bildlich. Ich konnte mir stets alles vorstellen und sah die ganze Umgebung in meinem Kopf. Laura Labas schreibt in der Ich-Perspektive, jedocht sind einige Kapitel dabei, die sich um andere Charaktere drehen, diese sind dann aus der allgemeinen Sicht geschrieben. Dadurch kam etwas Abwechslung in die Geschichte.

Zu Beginn lernt der Leser Alison, eine Dämonenjägerin kennen. Nachdem Dämonen ihre Eltern getöte haben, wollte sie Rache und trat der Gilde der Jäger bei. Bis Dorian, ein Königsdämon, sie gefangen nimmt, war ihr Alltag immer gleich, doch ab diesem Moment ändert sich alles. Sie wird von den Dämonen Gareth und Noah ausgebildet um einen Auftrag für Dorian auszuführen.

Ich wusste nicht wirklich, was mich erwarten wird, also ließ ich die Geschichte einfach auf mich zukommen. Die Idee mit den Dämonen,die aus einer anderen Welt in unsere durch Portale gekommen sind, um ihren Krieg in unserer Welt weiterzuführen, fand ich wirklich gut. Selten habe ich gute Bücher mit Dämonen gelesen. Zuerst dachte ich, dass sie den König jagen wird und das Buch hauptsächlich aus der Suche nach ihm bestehen wird, jedoch wurde ich von der Geschichte sehr überrascht.

Dass nicht alle Dämonen böse sind, kam mir zuerst komisch vor, aber Labas hat das wirklich sehr gut gelöst und ich hab mich sogar in einige Dämonen verguckt. Ich hab sie einfach lieb gewonnen, vor allem Dorian, Noah und Gareth. Die Autorin hat ihnen zwar einen dämonischen Charakter verpasst, jedoch auch viele Gefühle und auch die Gedanken von ihnen konnte man in einigen Kapiteln, die sich um sie drehten, gut herauslesen und bekam dadurch oft Einblicke in ihre Beweggründe.

Eine weitere Gruppe in dem Buch waren die Kaskaden, Menschen, die sich in Tiere verwandeln können und als ich an dieser Stelle im Buch angelangt bin, konnte ich nicht glauben, dass diese Menschen so leben. Aber auch hier hat sich Laura Labas ausgezeichnet, indem sie die Gruppe wichtig und ganz eigen machte. Hier konnte ich allerdings für niemanden Sympathie aufbringen.

Alison wird in einem Camp, zusammen mit anderen Menschen, trainiert und in dieser Zeit hat sie sich wirklilch sehr weiter entwickelt. Zu Beginn mochte ich sie nicht besonders, aber gerade während der Zeit ihm Camp hab ich sie dann doch lieb gewonnen. Sie hat sich wirklich sehr stark verändert und ihre Sicht auf die Welt angepasst. Auch viele schöne Freundschafts-Szenen fanden in diesem Teil des Buches ihren Platz, diese Kapitel fand ich immer sehr schön, da sie etwas normales in den hektischen und durchplanten Alltag von Alison gebracht haben.

Laura Labas hat wirklich sehr viele tolle Ideen in diesem (meiner Meinung nach viel zu kurzem) Buch untergebracht und auch viele neue Ideen dazugepackt, die ich in dieser Form noch in keinem anderen Buch gelesen habe. Meist waren die Dämonen schon immer auf der Erde, oder wollten nur Böses, doch hier ist der Fokus nicht auf die unterschiedlichen Gruppen, Menschen und Dämonen, gelegt, sondern auf die Gemeinsamkeiten dieser und wie sie sich gegenseitig gegen gemeinsame Feinde helfen können.  „Ein Käfig aus Rache und Blut“ ist wirklich ein Top-Buch und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil, der leider erst nächstes Jahr erscheint. Vielleicht werde ich mir beide noch als Taschenbuch holen, da die Cover und der Inhalt super sind!

Hier kommt noch das Cover zu Teil 2:

coverfront2
Quelle: die-unwandelbaren.blogspot.de

 

Fazit:

Das Buch war super gut. Ich hab wirklich nicht mit so etwas gerechnet und war richtig begeistert. Für jeden Fantasy Fan ein Muss! Ich vergeben 4 von 5 Sterne.

5 Sterne Bewertungssystem

Advertisements

5 Kommentare zu „[Rezension] Ein Käfig aus Rache und Blut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s