Rezension

[Rezension] Elfenfehde – Zweimal im Leben

avuveou6z5w64aj33zco
Quelle: neobooks.com

Titel: Elfenfehde – Zweimal im Leben
Autorin: Mariella Heyd
Preis: 8,99€ [D]
ISBN: 978-1535118903
Verlag: Neobooks, Selfpublisher

Bei Amazon kaufen

 

 

 


Inhalt:

Verantwortlich für den Meteoriteneinschlag? Feodora kann die Worte des Fremden nicht glauben, der nach der Katastrophe auftaucht und behauptet, dass sie für das Chaos in zwei Welten verantwortlich sein soll. Angeblich stammt Feodora aus der Anderswelt und ist von dort geflohen, um einem mächtigen Dunkelelf zu entkommen. Ihre einzige Chance, die Welten zu retten, besteht darin, in die Anderswelt zurückzukehren und ihn zu töten.

Quelle: neobooks.com

Meinung: 

Zuerst mal kurz etwas zum Schreibstil. Das Buch ist sehr angenehm geschrieben und der Schreibstil gefiel mir persönlich sehr gut. Es sind keine allzu langen und verschachtelten Sätze und es kamen genügend Stilmittel (Metaphern usw.) vor, was ich auch sehr gut finde. Die Erzählperspektive ist die Ich-Form, aus der Sicht von Feodora, der Hauptperson des Buches. Dadurch kann man sich leicht in ihre Situation hineinversetzen und besser mitfühlen. Ich bevorzuge ja Bücher, die in der Ich-Perspektive geschrieben sind.

Zu Beginn geht man noch nicht von einer Fantasy-Geschichte aus, da das Buch damit beginnt, dass Feodora nicht auf eine Party gehen will und stattdessen in die Bibliothek geht. Durch einen Meteoriteneinschlag gibt es ein Erbeben und Feodora wird unter einem Bücherregal begraben. Als sie wieder aufwacht, findet sie keine anderen Menschen mehr und harrt nun in der Bibliothek aus, bis einige Zeit später Zerdon plötzlich dort auftaucht. Ab diesem Zeitpunkt beginnt das Abenteuer und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Ich hab gelesen wann und wo ich nur konnte und habe schlussendlich das Buch in 2 Tagen beendet.

Die Geschichte hat einfach alles, was eine gute Fantasy-Geschichte braucht: Hexen, Feen, Walküren, Kobolde, Elfen und Dunkelelfen. Ich liebe ja Geschichten mit Elfen und bin immer auf der Suche nach solchen, als ich dann dieses Buch gesehen hab, konnte ich nicht widerstehen und meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt sondern bei weiten übertroffen! Es ist spannend, natürlich mit einer tragischen Liebesgeschichte, und voller magischer Elemente.

img_20161026_121222.jpg

Wir begleiten Feodora und Zerdon also auf ihrer magischen und gefährlichen Reise durch die Anderswelt, von Tir na nog nach Andomhain um den Dunkelelf Arawn zu töten und so die Zerstörung beider Welten zu verhindern.

Die Hintergrundgeschichte hat mir in diesem Buch besonders gut gefallen, auch die Entwicklungen zwischen Feodora und Zerdon und Feodora und Arawn. Ich wollte einfach ans Ende kommen und gleichzeitig auch nicht, so gefesselt hat mich das Buch. Im Laufe der Geschichte begegnet der Leser auch vielen anderen Fabelwesen aus Märchen oder Legenden und die Idee diese zu vereinen und das Zusammenspiel der verschiedenen Völker hat mich einfach nur begeistert.

Als ich dann am Ende war, war ich glücklich. Für 2 Minuten bevor es, wie in so vielen Büchern, einen richtig gemeinen Cliffhanger gab, bei dem ich nur dachte: „Was bitte ist den jetzt?! Und wo ist der zweite Teil! Ich brauch den sofort!!!“ Ich saß da und starrte auf die letzte Seite und konnte es einfach nicht glauben, dass dieses tolle Buch schon vorbei ist. Teil 2 ist noch nicht einmal erschienen und ich hab keine Ahnung was es raus kommt aber ich werd eine der ersten sein, die es hat. Ich möchte diese bezaubernde Welt nicht verlassen und ich möchte auch wissen wie es nun weiter geht.

Auf jeden Fall, muss ich mir das Buch als richtiges Buch nachkaufen, denn ich habe es nur als eBook. An dieser Stelle nochmal danke an die Autorin, die mir das eBook als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Fazit:

Das Buch ist mega! Wenn ihr ein Fantasy-Fan seit und gern Geschichten mit Elfen lest, kauft es euch auf jeden Fall! Die Idee war, meiner Meinung nach, innovativ, da ich so etwas vorher noch nicht gelesen habe und darum auch einzigartig. Ich vergebe nicht oft 5 Sterne, hauptsächlich an meine Lieblingsbücher oder an Bücher die mich vom Hocker hauen, und dieses Buch hat das eindeutig geschafft. Daher bekommt es 5 von 5 Sterne von mir.

5 Sterne Bewertungssystem

Advertisements

11 Kommentare zu „[Rezension] Elfenfehde – Zweimal im Leben

  1. Das trifft es so ziemlich auf den Punkt! 👐💖das Buch war wirklich großartig und auch wenn es an der ein oder anderen Stelle etwas schnell ging und sich der ein oder andere Logik Fehler eingeschlichen hat, habe ich es geliebt und verschlungen und am Ende ging es mir genau wie dir 😅😆💖😍
    … hach ich liebe die Welt, die Mariella geschaffen hat… Es war total schön, lustig und die Charaktere, wie man es sich aus Märchen wünscht! 👐😍💖

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s