Rezension

Rezension „Spiel um Liza“

f1fb1-cover2bmit2bklappen

Titel: Spiel um Liza
Autor: Anna Katmore
Preis: 15€

Special Edition daher nicht in einem Shop erhältlich

 

 

 

Inhalt:

Ryan Hunter kann sich nicht erinnern, wie viele Mädchen er in seinem Leben schon geküsst hat. Doch die, von der er seit Jahren träumt, ist hoffnungslos in seinen besten Freund verknallt.

Lizas offensichtliche Hingabe für Tony Mitchell ist eine Qual, die Ryan bisher für sich behalten hat. Doch während eines Fußballsommercamps nehmen die Dinge eine unerwartete Wendung, als sich Tony in ein anderes Mädchen verliebt. Ran weiß genau, eine bessere Gelegenheit, um bei Liza zu landen, bekommt er nicht.

Meinung:

Ich habe bereits andere Bücher der Autorin gelesen und ihr Schreibstil und ihre schönen Geschichten begeistern mich immer wieder. Dieses Buch habe ich mir sogar signiert bei der Autorin direkt bestellt.

dav

Da das Buch eine Verschmelzung der Einzelbände „Teamwechsel“ und „Ryan Hunter“ ist, sind die Kapitel unterschiedlich aus der Sicht von Liza und Ryan geschrieben, allerdings gibt es keine Wiederholungen, sodass die Handlung sehr flüssig voran geht. Die Gefühle von beiden kommen somit auch sehr gut zur Geltung, da man durch den Sichtwechsel weiß, was derjenige gerade denkt und fühlt und sich so in beide Rollen sehr gut hineinversetzen kann.

Liza an sich ist ein sehr nettes Mädchen, das shon seit Ewigkeiten in ihren besten Freund verliebt ist und somit hin und wieder ein wenig naiv rüberkommt und sich auch ihre Schwärmerei für Hunter zu Beginn nicht eingestehen will. Im Laufe der Geschichte wird sie mir aber immer sympathischer und erweitert ihren „Jungs-Horizont“.

Ryan hingegen ist schon lange in Liza verliebt und flirtet auch unverholen mit ihr. Anfangs kommt er zwar oft arrogant und ein wenig selbstverliebt rüber aber auch das wird im Lauf der Geschichte besser.

Was mich ein wnig störte sind diese perfekten Maße von den Charakteren. Hunter wird als sehr sportlich beschrieben, hat ein Sixpack und die perfekte Masse an Muskeln. Liza hat Kleiderröße XS und langes braunes Haar. Wieso kann nicht mal jemand eine Protagonistin erfinden, die Kleidergröße M, L, XL hat? Eine, die der Merheit der Menschen entspricht? Aber ich schweife ab.

Der Schreibstil von Anna ist sehr schön zu lesen, ich hab das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Es gibt sehr viele Szenen, bei denen man einfach nur schmunzeln kann und hin und wieder kamm mir auch ein Lacher aus.

Fazit:

Ein sehr schönes Buch für Zwischendurch aber auch für jeden, der etwas erfrischend schönes lesen möchte, das aber nicht das Gleiche wie jeder andere Jugendroman ist.
Ich freue mich schon sehr auf weitere Romane von der Autorin und werde diese bestimmt lesen.

Das Buch bekommt 4 von 5 Sterne.

5 Sterne Bewertungssystem

Advertisements

5 Kommentare zu „Rezension „Spiel um Liza“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s